Britischer Glücksspiel-Verband begrüßt Eröffnung der Wettbüros

Veröffentlicht am: 13. April 2021, 12:34 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 13. April 2021, 12:34 Uhr.

Der britische Glücksspielverband Betting and Gambling Council (BGC) begrüßt die Wiedereröffnung der Wettbüros am Montag in England und Wales. Dies seien großartige Nachrichten und biete für die Mitarbeiter, die Spieler und die Wirtschaft in Großbritannien den dringend benötigten Schub, erklärte der BGC in einer Pressemitteilung [Seite auf Englisch].

William Hill Wettbüro
Die Wettbüros in England und Wales sind seit gestern wieder geöffnet. (Bild: flickr.com, Kake)

Rund 6.000 Wettbüros konnten gestern zum ersten Mal seit Dezember wieder ihre Kunden empfangen. Grünes Licht erhielten zudem Pubs und Restaurants für den Außenbereich, Friseure, Schwimmbäder, Fitnessstudios und Nagelstudios.

Die Wiedereröffnung erfolgte nach der Ankündigung des britischen Premierministers Boris Johnson, dass das Land ab dieser Woche in die nächste Phase seines Ausstiegs aus dem Lockdown übergehen werde.

Michael Dugher, Vorstandsvorsitzender des Wett- und Glücksspielrates, sagte:

Es ist eine gute Nachricht, dass Wettbüros an den Hauptstraßen in England und Wales endlich wieder geöffnet werden können, zusammen mit dem Rest des nicht essenziellen Einzelhandels. Es waren lange drei Monate für die Mitarbeiter der Wettbüros und ihre Kunden und ich weiß, dass sie sich alle darauf freuen, dank der branchenführenden Anti-COVID-Maßnahmen wieder sicher ins Geschäft zu kommen.

Immer noch strenge Corona-Auflagen in den Wettbüros

Premierminister Johnson sagte, die Wiedereröffnung sei eine große Erleichterung für die Geschäftsinhaber und für die Kunden bestehe nun die Chance, Dinge zu tun, die sie gern täten. Trotz der Öffnung sollen die Abstands- und Hygieneregelungen weiterhin bestehen bleiben und es besteht weiterhin Maskenpflicht.

Außerdem müssen alle Tische und Stühle entfernt werden. Auch das Verfolgen von Live-Übertragungen ist nicht gestattet. Darüber hinaus ist die Anzahl der Kunden begrenzt und jeder Kunde darf das Wettbüro höchstens zweimal pro Tag aufsuchen. Die Besucher dürfen sich zudem nicht länger als 15 Minuten im Geschäft aufhalten und die Geschäfte müssen um 20 Uhr schließen.

Johnson erklärte:

Ich fordere alle auf, sich weiterhin verantwortungsbewusst zu verhalten und sich an ‘Hände, Gesicht, Abstand und frische Luft’ zu erinnern, um COVID zu unterdrücken, während wir unser Impfprogramm fortsetzen.

Auf grünes Licht warten derzeit noch Schottland und Irland. Dort sind Wettbüros und andere nicht essenzielle Geschäfte auch weiterhin geschlossen.