Britische Wettbüros eröffnen pünktlich zum Royal Ascot

Veröffentlicht am: 11. Juni 2020, 02:43 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 11. Juni 2020, 04:27 Uhr.

Kurz nachdem GVC die Wiedereröffnung seiner Wettbüros Ladbrokes und Coral in England bekanntgegeben hatte, folgte auch Flutter Entertainment mit einer Nachricht an seine Kunden. Das Unternehmen gab am Dienstag in einer Presseerklärung die Wiedereröffnung aller Paddy Power Wettbüros in England sowie von 150 Filialen in Irland am 15. Juni bekannt.

Paddy Power Wettbüro
Paddy Power eröffnet seine Wettbüros in England und Irland. (Bild: flickr.com, Alan Stanton)

Damit könnten die Kunden „pünktlich zum Royal Ascot“ (16. – 20. Juni) und zur Fortsetzung der unterbrochenen Aktivitäten der Premier League das Wettangebot an den Standorten wieder nutzen,

Flutter teilte darüber hinaus mit, dass die Standorte in Wales, Schottland und Nordirland weiterhin geschlossen blieben, bis entsprechende Entscheidungen von den jeweiligen Regierungen getroffen würden.

Allerdings müssten die strengen Richtlinien, die die Regierung vorgebe, eingehalten werden. Anders als das Unternehmen GVC, das in den Räumlichkeiten seiner Wettbüros Trennwände aus Plexiglas installiert hat, setzt Paddy Power auf Social Distancing.

„Do Your Bit“-Kampagne von Paddy Power

Der Sportwetten-Anbieter hat in diesem Zuge die Kampagne „Do Your Bit“ [dt.: Leisten Sie Ihren Beitrag] ins Leben gerufen, um die Kunden umfangreich über alle Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zu informieren.

Die Kunden sind dazu angehalten, mindestens zwei Meter Sicherheitsabstand zu wahren und die Händedesinfektionsmittel beim Betreten des Geschäfts, vor und nach der Nutzung der Wettgeräte und beim Verlassen der Räumlichkeit zu nutzen.

Die Kunden werden weiterhin darum gebeten, Stifte, die sie zum Ausfüllen der Wettscheine verwendet hätten, zu entsorgen oder mitzunehmen und die Möglichkeit der kontaktlosen Zahlung zu nutzen.

In der Ankündigung von Paddy Power heißt es:

Wir bitten alle, Ihren Beitrag zu leisten, um sicherzustellen, dass wir, Sie und der Rest der Welt so schnell und sicher wie möglich wieder zur Normalität zurückkehren können.

Politiker empört: Wettbüros öffnen, aber Schulen bleiben geschlossen

Die Entscheidung der Regierung, die Wiedereröffnung der Wettbüros zu gestatten, stößt allerdings nicht überall auf Zustimmung. So bezeichnete der Vorsitzende der britischen Labour Partei, Sir Keir Starmer, die Entscheidung als „lächerlich“ [Seite auf Englisch].

Sir Starmer sagte:

Wir haben jetzt die lächerliche Situation, dass in der nächste Woche Wettbüros und Themenparks eröffnet werden, aber den Eltern nicht klar ist, wann ihre Kinder wieder zur Schule gehen werden.

Die Regierung habe es nicht geschafft, einen Plan zu erstellen, der die Bildung der Kinder gewährleiste. Dies sei charakteristisch für den Umgang dieser Regierung mit der Pandemie.

Die Infektionszahlen seien immer noch zu hoch, erklärte Premierminister Boris Johnson, aber die Regierung werde ein „Bildungs-Nachholprogramm“ schaffen, das in der kommenden Woche vorgestellt werden soll.