Wynn Resorts-Casinos: Wiedereröffnung ohne Poker

Veröffentlicht am: 21. Mai 2020, 10:53 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 22. Mai 2020, 07:53 Uhr.

Der US-amerikanische Casino-Betreiber Wynn Resorts hat die Wiedereröffnung seiner Casinos in Las Vegas und Boston angekündigt. Um die Sicherheit für seine Mitarbeiter und Besucher zu gewährleisten, werden Pokerspiele zunächst nicht angeboten.

Wynn und Encore
Die Casinos der Wynn Resorts eröffnen zunächst ohne Poker (Wynn & Encore by Simon Doggett, licensed under CC BY 2.0)

Damit ist Wynn der erste große Betreiber in Las Vegas, der seine Wiedereröffnung plant. Die Casinos des Betreibers waren aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus vor mehr als zwei Monaten geschlossen worden.

Nahezu alle der fast 1.000 Casinos in den USA wurden aufgrund des Coronavirus geschlossen. Der American Gaming Association (AGA) zufolge seien inzwischen lediglich 52 Casinos wiedereröffnet worden. Die nächste große Wiedereröffnung ist mit den Casinos in Louisiana und Mississippi für diese Woche geplant. Insgesamt fünf US-Bundesstaaten haben einen Neustart in diesem Monat angekündigt.

Sicherheit geht vor

In seinem ausführlichen Wiedereröffnungsplan [Dokument auf Englisch], den das Unternehmen im letzten Monat veröffentlicht hatte, war zunächst geplant, Pokerspiele unter Abstandsregelungen und der Anwendung von Desinfektionsmittel stattfinden zu lassen.

Aufgrund der Sorge, dass sich die Spieler nicht an die Vorgaben des Nevada Gaming Control Boards halten könnten, habe das Management nun jedoch beschlossen, Poker weiterhin auszusetzen.

Brian Gullbrants, Der Geschäftsführer des Encore Boston Harbor Resorts in Boston, begründet die Entscheidung:

Wir wollen in keiner Weise etwas tun, das wir nicht so sicher wie möglich durchführen können.” […] Dies ist eine sich kontinuierlich entwickelnde Situation.

Die Entscheidung betreffe auch das größte jährliche Poker-Turnier in Las Vegas, das Wynn Summer Classic, welches dieses Jahr nicht stattfinden soll.

Poker hinter Plexiglas?

Unterdessen testen andere Casinos in den USA neue Methoden, mit deren Hilfe Pokerspiele ohne Gefahr für die Beteiligten stattfinden könnten. So habe das Hialeah Park Racing & Casino im US-Bundesstaat Florida den Einsatz eines Pokertischs geprüft, der mit Schutzwänden ausgestattet ist.

Im The Seminole Hard Rock Hotel and Casino in Florida wird diese Methode ab heute zum Einsatz gebracht. Das Casino will heute Abend seine mit Schutzwänden ausgestatteten Pokertische freigegeben.

Von den 46 Tischen würden zunächst nur 23 in Betrieb genommen. Pro Tisch seien nur sechs Spieler gleichzeitig erlaubt. Die Spieler müssten zusätzlich Schutzmasken tragen. Die Chips und Karten würden regelmäßig desinfiziert.

Sollte das Konzept aufgehen, kann vermutlich damit gerechnet werden, dass bald viele weitere Casinos Schutzwände in ihren Pokerräumen installieren werden.