US-Wähler stimmen für Casinos in Virginia

Veröffentlicht am: 5. November 2020, 01:25 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 5. November 2020, 01:25 Uhr.

Die Wählerschaft im US-Bundesstaat Virginia hat am Dienstag für die Legalisierung des Glücksspiels und den Bau von Casino-Resorts in den Städten Bristol, Danville, Portsmouth und Norfolk gestimmt. Das Referendum ist im Rahmen der Präsidentschaftswahlen 2020 abgehalten worden.

Hard Rock Casino Bristol Modell
US-Wähler stimmen für Casinos in Bristol, Danville, Portsmouth und Norfolk. (Bild: facebook.com)

Nach ersten Ergebnissen haben die Wähler in allen vier Städten den Bau von Casino-Resorts mit überwältigender Mehrheit gebilligt, um ihre angeschlagene wirtschaftliche Situation zu verbessern.

Mehr als 72 % der Wählerinnen und Wähler in Bristol [Seite auf Englisch] stimmten für das geplante Hard Rock Hotel & Casino Resort. Über 68 % der Wählerschaft in Danville haben grünes Licht für das 400 Millionen USD teure Caesars Casino Resort gegeben.

Der Casino-Plan von Rush Street Gaming in Portsmouth und das Projekt des Pamunkey Indian Tribe in Norfolk erhielten über 60 % der Stimmen. Die Betreiber müssen nun beim Virginia Lottery Board Glücksspiellizenzanträge stellen.

„Ja“ zum Hard Rock Hotel & Casino in Bristol

Die alte Bristol Mall wird zum Casino Resort. 1.070 Arbeitsplätze sollen entstehen. Es würden jährliche Einnahmen in Höhe von 130 Mio. USD und Steuerabgaben in Höhe von 35 Mio. USD erwartet.

Laut den Investoren werde das Projekt mehr als 4 Millionen Menschen in die Region bringen, wodurch jährliche Steuereinnahmen von 16 bis 21 Millionen USD für die Stadt generiert würden.

Das Casino soll 1.500 Spielautomaten, 55 Tischspiele und einen Sportwetten-Bereich beherbergen. Darüber hinaus seien ein Hotel mit mindestens 300 Zimmern, ein Poolbereich sowie Tagungs- und Veranstaltungsbereiche auf einer 50.000 Quadratmeter großen Fläche vorgesehen.

In einer gemeinsamen Erklärung der Vorsitzenden von „Vote Yes for Bristol“ heißt es:

Wir sind unglaublich dankbar für die starke Unterstützung, die wir von den Wählern in Bristol, VA, erhalten haben. Das heutige Referendum über die Entstehung eines Hard Rock Hotels & Casinos in Bristol ist ein Votum für mehr Arbeitsplätze und größere wirtschaftliche Möglichkeiten für die Anwohner. Dies ist ein Sieg für Bristol und ein Sieg für die gesamte Region.

Casinos auch in Danville, Portsmouth und Norfolk

In Danville plant Caesars Entertainment ein neues Casino-Projekt, das 1.300 Arbeitsplätze schaffen soll. Dieser Deal soll eine einmalige Zahlung von 20 Mio. USD an die Stadt beinhalten.

Laut einer Studie der Joint Legislative Audit and Review Commission (JLARC) des Staates vom Dezember 2019 werde das Danville Casino bis 2025 mindestens 190 Mio. USD an direkten Einnahmen und 51 Mio. USD an Steuereinnahmen pro Jahr erwirtschaften.

Der CEO von Caesars, Tom Reeg, sagte in einer Erklärung am Dienstagabend:

Wir freuen uns darauf, das Vertrauen der Wähler in uns zu erfüllen, indem wir 1.300 gut bezahlte Arbeitsplätze, Tourismusdollar und wirtschaftliche Entwicklung in die Stadt bringen, und wir freuen uns unglaublich darauf, mit dem Bau beginnen zu können.

In Portsmouth will Rush Street Gaming LLC aus Chicago ein 300-Millionen-Dollar-Casino-Resort errichten. Laut JLARC-Bericht soll die Spielstätte einen Jahresumsatz von 167 Mio. USD, 1.380 Arbeitsplätze und jährliche Steuereinnahmen von 45 Mio. USD generieren.

Der Pamunkey-Stamm plant in Norfolk ein 500 Mio. Casino-Projekt. 1.500 Arbeitsplätze, einen Jahresumsatz von 185 Mio. USD sowie Steuerabgaben von 50 Mio. USD soll das Casino einbringen.