Historische Spielautomaten beim Internationalen Museumstag digital bewundern

Veröffentlicht am: 15. Mai 2020, 01:01 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 15. Mai 2020, 02:20 Uhr.

Am kommenden Sonntag, dem 17. Mai, feiert das Deutsche Automatenmuseum den Internationalen Museumstag. In diesem Jahr findet die Veranstaltung angesichts der Corona-Pandemie jedoch digital statt. Dabei können Gäste von zu Hause aus historische Spielautomaten bei einer virtuellen Führung durch die Sonderausstellung bewundern.

Spielautomat, historischer Spielautomat
Historische Spielautomaten zeigt das Deutsche Automatenmuseum am Sonntag per digitaler Führung. (Bild: Flickr/Sven)

Das Deutsche Automatenmuseum, das sich auf Schloss Benkhausen in Espelkamp befindet, präsentiert seit 1985 historische Münzautomaten der Familie Gauselmann. Sowohl in der Dauerausstellung als auch in wechselnden Sonderausstellungen zeigt das Museum 200 historische Spielautomaten. Darunter befindet sich zum Beispiel ein Spielautomat im Art-Decó-Design aus den 1920er Jahren und ein Münzautomat aus der Epoche des Jugendstils.

Virtuelle Führung durch die Sonderausstellung

Für den 17. Mai habe sich das Museum zur Feier des Internationalen Museumstages etwas Besonderes einfallen lassen. Auf seinem Instagram-Account kündigt es an:

Es erwartet euch eine Kurz-Führung von Museumsleiter Sascha Wömpener, eine Rallye, an der ihr von überall auf der Welt aus teilnehmen könnt und die Chance auf tolle Gewinne aus dem Museumsshop.

Geplant sei die Führung, die man über Instagram, Facebook oder YouTube verfolgen könne, durch die Sonderausstellung „Die wilden 70er Jahre – Zwischen Fußball, Flipper und flotter Musik“. Die Ausstellung zeige, wie Automaten die Menschen begeisterten und nehme den Besucher mit auf eine „Reise in die deutsche Vergangenheit“. Erinnerungen an das „Flippern“ in der Kneipe und die Musikbox in der Eisdiele sei untrennbar mit dieser Zeit verbunden.

Das Deutsche Automatenmuseum ist seit dem 12. Mai zwar wieder geöffnet. Die Ausstellung „Die wilden 70er-Jahre“ kann hier noch bis zum 14. Juni besucht werden. Der Besuch ist aufgrund der Covid-19-Pandemie jedoch an strikte Maßnahmen zum Infektionsschutz gebunden.

So müssen Besucher einen Mindestabstand von zwei Metern einhalten, Mund und Nase bedecken und Gruppenbesuche telefonisch anmelden. Präsenz-Führungen bietet das Museum derzeit nicht an.

Mit der Veranstaltung ist eine digitale Museums-Rallye verbunden, die den Teilnehmern die Chance bietet, Artikel aus dem Museums-Shop zu gewinnen. Um an der Rallye teilzunehmen, können sich Interessierte auf der Webseite des Museums einen Fragebogen herunterladen, diesen während der Führung ausfüllen und per E-Mail zurücksenden.

Unter den Teilnehmern werden drei Gewinner ausgelost, die sich über Überraschungen aus dem Shop des Museums freuen können. Die Teilnahme an der digitalen Führung anlässlich des Museumstages ist kostenlos.