US-Tech-Gigant Skillz beteiligt sich mit 50 Mio. USD an Hamburger Spieleschmiede

Veröffentlicht am: 7. August 2021, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 6. August 2021, 04:10 Uhr.

Skillz, Betreiber der führenden Plattform für mobile Multiplayer-Spiele, ist eine Partnerschaft mit dem Hamburger Entwicklerunternehmen Exit Games eingegangen. 50 Mio. USD wolle Skillz in Exit Games investieren. Dies berichteten mehrere Branchenmagazine am Donnerstag.

mobile Spiele
Skillz gehört zu den führenden Plattformen für mobile Multiplayer-Spiele. (Bild: skillz.com)

Exit Games ist führend in der synchronen Gaming-Technologie. Seine Photon Engine macht es möglich, Echtzeit-Multiplayer-Spiele zu erstellen und unterstützt große Publisher wie EA, Square, Enix und Ubisoft. Aktuell nutzen rund 600.000 Spieleschmieden die Technologie von Exit Games.

In Hamburg dürfte die Freude über die neue Partnerschaft groß sein. Exit-Games-Gründer und Chief Technology Officer Christof Wegmann schwärmte auf Twitter:

Wir sind große Bewunderer von Skillz und von der Art und Weise, wie das Unternehmen Innovationen im Bereich des kompetitiven Gamings vorantreibt. […] Wir freuen uns, Skillz als langfristigen Partner zu haben, um unseren Entwicklern und ihren Spielefans auf der ganzen Welt das synchrone Spiel zu ermöglichen.

Skillz: Neue Möglichkeiten für E-Sport-Turniere

Die millionenschwere Investition von Skillz in Exit Games werde dem Unternehmen dauerhaften Zugriff auf die Technologie von Exit ermöglichen, um seine E-Sport-Turniere und seine Plattform exklusiv zu betreiben. So heißt es in der im Businesswire [Seite auf Englisch] veröffentlichten Presseerklärung von Skillz.

Die Partnerschaft werde die Timeline von Skillz drastisch beschleunigen, um synchrone Multiplayer-Games auf der Plattform zu unterstützen. Gleichzeitig biete die Gaming-Technologie von Exit Skillz die Möglichkeit, innovative Funktionen zu entwickeln. Publisher könnten nun Spiele in völlig neuen Genres wie Battle Royale auf der Skillz-Plattform entwickeln.

Dazu sagte Andrew Paradise, CEO und Gründer von Skillz:

Skillz mit der weltbesten synchronen Multiplayer-Gaming-Technologie zu versorgen, eröffnet enorme Möglichkeiten und beschleunigt unseren Einstieg in beliebte Genres wie Kampfspiele, Ego-Shooter und Rennspiele.

Die Expansion in diese neuen Bereiche vergrößere das Portfolio von Skillz enorm. Gleichzeitig stünden nun Infrastruktur und Technologie zur Verfügung, die erforderlich seien, um die kreativsten Entwickler, Publisher und Marken für die Skillz-Plattform zu gewinnen.

Julian Riedlbauer von der Unternehmensberatung und Investmentbank GP Bullhound begleitete den Deal. Er erklärte, die Partnerschaft biete Exit Games die Möglichkeit, sich zu einem weltweit führenden Provider für plattformübergreifende Echtzeit-Multiplayer-Technologien und Cloud-Services zu entwickeln.