Studie: Mobile Spiele dominieren Online-Gaming-Markt

Veröffentlicht am: 16. August 2021, 11:34 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 16. August 2021, 11:51 Uhr.

Mobile Spiele haben sich zum Zugpferd des globalen Marktes für Online-Gaming entwickelt. Das ist das Ergebnis einer Ende letzter Woche von dem Datenanalyse-Unternehmen App Annie präsentierten Studie über die Entwicklung im 1. Halbjahr 2021. Ihr zufolge werden wöchentlich über 1 Milliarde Spiele auf iOS- und Android-Mobilgeräte geladen.

Handyspiel Smartphone Finger
Mobile Gaming wächst überdurchschnittlich. (Bild: Pixabay)

Im Vergleich zu 2019 entspreche dies einem Wachstum von über 25 %, so die Verfasser der Studie [Seite auf Englisch]. Getrieben werde der Markt dabei von rund 750 Millionen globalen Usern, die für einen Großteil der Downloads verantwortlich seien.

Dass der Boom in der Gaming-Industrie weitaus mehr Anbieter als Konzerne wie EA, Blizzard oder Nintendo ernährt, zeigt eine weitere Kennzahl aus der Studie. Demnach gebe es derzeit über 810 Games, die auf einen monatlichen Umsatz von über 1 Mio. USD kämen. Während knapp zwei Drittel von ihnen zwischen 1 und 5 Mio. USD erwirtschafteten, kämen sieben Games auf Umsätze von jeweils über 100 Mio. USD im Monat.

Die hohen Download- und Nutzerzahlen führten dazu, dass die Spieler monatlich etwa 6,8 Mrd. USD für die Games und In-App-Käufe ausgäben. Durchschnittlich lasse sich jeder Kunde das Hobby 9,00 USD im Monat kosten.

Zweistellige Wachstumsraten

Die Umsätze seien im Vergleich zum Jahr 2019 um über 40 % gestiegen. Damit markiere der nun erreichte Wert ein neues Allzeithoch für die Branche. Gleiches gelte für die 5 Milliarden Stunden, die Spieler pro Woche mit Mobile Gaming verbrächten.

Mit diesen imposanten Zahlen habe der Mobilbereich Desktop-Computer und Konsolen weit hinter sich gelassen. So werde das Gaming auf Tablets und Smartphones in diesem Jahr voraussichtlich das mehr als dreifache Volumen der Konsolenspiele erreichen.

App-Annie-Manager Sam Yang erklärte:

Mobile Gaming erlebt nach wie vor ein sehr hohes Wachstum. Das schafft unendlich viele Möglichkeiten auf dem Markt. Die Dynamik der Branche ist spürbar, die Vorlieben bezüglich Subgenres ändern sich jedoch schnell, weshalb es wichtiger denn je ist, den Puls der Zeit im Auge zu behalten.

Die Vielzahl der erfolgreichen Games zeige, welche Bewegung im Markt sei. Auf diese Weise sei es möglich, dass auch derzeit noch kleinere Produzenten innerhalb kürzester Zeit zu Anbietern würden, deren Games monatliche Umsätze im zweistelligen Millionenbereich erzielten.

Mit einem für 2021 erwarteten Gesamtumsatz von über 15 Mrd. USD führten die USA die Liste der größten mobilen Nutzer mit großem Vorsprung an. Dahinter folgten Japan, China, Südkorea und Deutschland.

Am beliebtesten seien Fantasy- und Action-Spiele. Dahinter folgten kreative Design-Spiele, während sich insbesondere in den USA Apps für Casino-Games und mobile Sportwetten einer hohen Popularität erfreuten.