Las Vegas: MGM will Ort des Amoklaufs von 2017 in Sport- und Begegnungsstätte umbauen

Veröffentlicht am: 5. September 2019, 02:25 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 5. September 2019, 02:25 Uhr.

MGM Resorts kündigte am Dienstag Pläne an, auf dem Grundstück, auf dem am 1. Oktober 2017 während eines Konzerts bei einer Massenschießerei 58 Menschen zu Tode kamen, eine Sport- und Begegnungsstätte errichten zu wollen.

MGM Hotel und Casino, grüne Fassade, Hotel, Las Vegas
MGM: Ort des Amoklaufs von 2017 soll zur Vergnügungsstätte werden. (Bild: pixabay.com)

Am 1. Oktober schoss der 64-jährige Stephen Paddock aus seinem Zimmer im 32. Stock des Mandalay Bay Hotels in die Menschenmenge auf dem Country Festival Route 91 Harvest.

Paddock feuerte über 1000 Schüsse ab. Als die Spezialeinheit der Polizei das Zimmer stürmte, erschoss der Attentäter sich selbst. Bis heute sind die Motive für diese Tat nicht geklärt.

Vom Ort des Schreckens zur Vergnügungsstätte

Las Vegas Welcome Sign, Blumen
Gedenken der Opfer des Massakers von 2017. (Bild: commons.wikimedia.org, Rmvisuals, licenced by CC BY SA 4.0.)

Das 15 Hektar große Grundstück, das sich direkt am Las Vegas Strip befindet, soll aufgeteilt werden. Auf der Nordseite sollen ein Sportzentrum sowie ein Treffpunkt der Gemeinde entstehen.

Ein Sprecher von MGM sagte, dass dort eines Tages High-School-Basketballturniere und Hallenfußball für Kinder veranstaltet würden.

Weiterhin soll das Sportzentrum den Profi-Teams als Trainingsstätte und zur Kommunikation mit der Community dienen, um die nächste Generation von Athleten zu motivieren.

Die Südseite soll zu einem Parkplatz werden. Der Parkplatz soll bei den Spielen der Las Vegas Raiders und der UNLV Rebels sowie bei anderen Sportveranstaltungen zum Einsatz kommen.

Das Unternehmen gab am Dienstagnachmittag eine Erklärung zu seinem Vorhaben ab:

„Wir wissen, dass das Village-Grundstück für viele Menschen immer mit dem tragischen Verlust von Menschenleben in Verbindung stehen wird, der sich am 1. Oktober ereignet hat. Wir werden die Opfer dieses Abends und alle Betroffenen  niemals vergessen. Jetzt, wo sich der zweite Jahrestag nähert, sind wir weiterhin bestrebt, die Gemeinschaft dabei zu unterstützen, die Wunden weiterhin zu heilen und in die Zukunft zu schauen.“

MGM fügte hinzu, dass es wichtig sei, die Gemeinde bei der Planung einer langfristigen Nutzung des Grundstücks miteinzubeziehen. Die Bauarbeiten sollen bereits in den kommenden Wochen beginnen. MGM sagte weiter, dass konkrete Pläne mit der Gemeinde geteilt würden, wenn sie Form annähmen.

Es sei auch eine Gedenkstätte für die Opfer der Tragödie auf dem Grundstück vorgesehen.

Nicht jeder ist mit den Plänen von MGM einverstanden

Hinsichtlich der Pläne von MGM sind allerdings auch kritische Stimmen zu hören. Terri Davis lebt in Las Vegas und ist der Auffassung, dass es unpassend sei. Es sei so, als führe man mit dem Auto auf den Rasen eines Friedhofs.

Davis sagte, sie sei besorgt, dass auf diese Weise die Tragödie einfach begraben und in Vergessenheit geraten werde.

Sie sagte:

“Diese Nacht wird für immer ein Teil unseres Lebens sein und für immer ein Teil der Geschichte dieser Stadt. Wir können die Menschen, die wir in dieser Nacht verloren haben, nicht vergessen. Wir können auch die Lehren, die aus dieser Veranstaltung gezogen werden sollten, nicht vergessen.“

Für Davis sei die Errichtung eines Denkmals eine konforme Lösung. Man könne einen Ort, an dem so viele Menschen ihr Leben verloren hätten, nicht einfach in ein Freizeitzentrum verwandeln.

Das Route 91 Harvest-Country-Musikfestival kehrt zurück

Im Herbst 2019 wird das Route 91 Harvest Musikfestival [Seite auf Englisch] voraussichtlich nach Las Vegas zurückkehren. Diese Pläne wurden auf der XLIVE, einer Konferenz der Musikindustrie im Mandalay Bay Resort, im Dezember 2018 zum ersten Mal angesprochen.

Julie Matway, Chief Operating Officer von Country Nation, stellte die Frage zur Rückkehr der Veranstaltung.

Sie kommentierte:

„Das Route 91 Harvest Festival hier in Las Vegas ist eines meiner Kinder. Ich freue mich darauf, wie und wann wir es zurückbringen werden. Wir arbeiten hart daran. Hoffentlich werden wir es 2019 schaffen.“

Allerdings soll das Comeback des beliebten Konzerts nicht im Las Vegas Village, sondern auf den Las Vegas Festival Grounds an der Sahara Avenue stattfinden.

Ob das Festival tatsächlich stattfinden wird und wieder zu seinem alten Glanz zurückkehren kann, bleibt abzuwarten.