Messerattacke bei Sex-Date in US-Casino – Rache für iranischen General?

Veröffentlicht am: 15. March 2022, 02:32 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 16. March 2022, 12:55 Uhr.

Eine 21-jährige Frau aus Las Vegas soll in einem Casino-Resort versucht haben, ihr Online-Date beim Sex zu ermorden. Motiv für die brutale Messer-Tat vom Wochenende sei ein hochpolitischer Racheplan gewesen. Nika N. habe angegeben, an ihrem Opfer Vergeltung für den Tod eines iranischen Top-Generals üben zu wollen. Kassem Soleimani (†62), der als einer der wichtigsten Strippenzieher Teherans galt, war 2020 von einer US-Militärdrohne gezielt getötet worden.

Nika N. Angeklagte Mordversuch Casino
Nika N. nach ihrer Festnahme im Sunset Station Hotel and Casino (Quelle:Henderson Polive Department)

Politisches Attentat beim Sex?

Polizeiangaben zufolge habe der Gewaltakt in der Nacht zum Sonntag im Sunset Station Hotel and Casino in Henderson, rund 20 Autominuten von Las Vegas entfernt, stattgefunden. Hier habe die auf ihren Social-Media-Profilen völlig unauffällig wirkende Nika N. ein offenbar politisches Attentat verübt.

Kassem Soleimani starb im Januar 2020 durch einen gezielten Angriff US-amerikanischer Drohnen im Irak. Als Kommandeur der von den USA als Terrororganisation eingestuften Qods-Brigaden und einer der wichtigsten Berater von Revolutionsführer Ali Khamenei verfügte Soleimani über großen Einfluss. Beobachter handelten ihn als möglichen Nachfolger von Khamenei oder dem damaligen iranischen Präsidenten Hassan Rohani. Der Oberste Sicherheitsrat im Iran hatte die Tötung Soleimanis als „größten strategischen Fehler der USA“ bezeichnet und Vergeltung angekündigt.

Unter Berufung auf das zuständige Henderson Police Department berichtet unter anderem die New York Post, dass sich die 21-jährige Nika N. und ihr späteres Opfer auf der Dating-Plattform Plenty of Fish kennengelernt hätten.

Nachdem der Mann Nika N. mit dem Wagen von zu Hause abgeholt habe, hätten sich die beiden in das zuvor gemietete Zimmer in dem Casino-Resort begeben. Hier habe man gemeinsam getrunken und einvernehmlich mit sexuellen Handlungen begonnen.

In deren Verlauf habe Nika N. ihrem Partner die Augen verbunden. Kurze darauf, so habe der Mann später ausgesagt, habe er einen stechenden Schmerz verspürt. Nika N. habe ihm offenbar zweimal mit einem Messer in den Hals gestochen. Es sei ihm gelungen, die junge Frau von sich zu stoßen, das Zimmer zu verlassen und die Polizei zu alarmieren.

Rache im Casino-Resort

Dem Polizeibericht zufolge habe Nika N. der Polizei gegenüber angegeben, Rache für den Drohnen-Tod von General Soleimani nehmen wollen. Allerdings habe sie ihr Opfer lediglich verletzen und nicht töten wollen.

Obwohl die Tat selbst offensichtlich bestens dokumentiert ist, bleiben für die Öffentlichkeit Fragen offen. So ist nicht klar, um wen es sich bei dem Opfer handelt und warum gerade dieser Mann mit seinem Leben für den Tod des iranischen Generals hätte zahlen sollen.

Einige Medien spekulieren über eine mögliche Verbindung des Opfers zur Creech Air Force Base. Der Militärstützpunkt liegt rund 40 Minuten nördlich von Las Vegas. Von dort aus sollen diverse Missionen wie die gegen den General ausgeführt werden.

Ebenfalls gänzlich unklar ist, ob es sich bei dem mutmaßlich politisch motivierten Attentat um das Werk einer Alleintäterin oder eine Auftragstat gehandelt haben könnte.

Die Anklage wirft Nika N. nun versuchten Mord und Körperverletzung vor. In einer ersten Anhörung wurde ihre Kaution auf 60.000 USD festgelegt. Der nächste Gerichtstermin soll am 24. März stattfinden.