Frankreich: Freitag der 13. sorgt für rasanten Anstieg der Glücksspiel-Beteiligung

Veröffentlicht am: 13. März 2020, 12:49 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 13. März 2020, 12:49 Uhr.

Die französische Lotterie Française des Jeux (FDJ) verzeichnet eigenen Angaben zufolge an jedem Freitag den 13. einen drastischen Anstieg der Spielerbeteiligung. Demnach spielten an diesem symbolischen Tag fast doppelt so viele Menschen Glücksspiele wie an anderen Tagen.

Freitag der 13 auf Kalender
Doppelt so viele Lottospieler am Freitag den 13 (Bild: Flickr/Dennis Skley)

Daher habe die FDJ jetzt gemeinsam mit dem Statistikinstitut Consumer Science Analytics (CSA) eine Studie zum Thema Aberglaube und Glücksspiel durchgeführt. Ein besonders interessantes Ergebnis sei: 76 % der Befragten sollen Freitag den 13. in direkter Weise mit dem Glücksspiel in Verbindung bringen.

Vor allem junge Menschen abergläubisch

Der Anteil abergläubiger Menschen scheint jedoch zum einen von der Altersgruppe, zum anderen von der Region abzuhängen. Insgesamt bezeichneten sich 38 % aller Franzosen als abergläubisch.

Unter jüngeren Menschen (18 bis 24 Jahre) liege der Anteil der Abergläubigen bei 61 %, bei Personen über 65 Jahren hingegen bei lediglich 20 %. Die abergläubischste Region des Landes sei mit 72 % die Normandie, gefolgt von der Bretagne mit 67 %.

Deutschland ist im Vergleich geringfügig weniger abergläubisch. Laut einer Umfrage des Gothaer-Konzerns bezeichneten sich knapp ein Drittel der Deutschen als abergläubisch. Auch hier zeige sich das Phänomen vorwiegend unter jüngeren Menschen.

Insgesamt 79 % der selbsternannten Abergläubigen hätten angegeben, sich am Freitag den 13. besonders zum Glücksspiel hingezogen zu fühlen. Ein Großteil der Franzosen assoziiere dieses Datum nämlich mit Glück statt mit Unglück.

Der Glaube an die Macht der Zahlen spiegle sich auch bei der Wahl der getippten Lottozahlen wider. Die „7“ sei die am häufigsten getippte Zahl, da diese als Glückszahl gelte.

Insgesamt hätten 43 % der Befragten angegeben, eine fixe Glückszahl in ihrem Leben zu haben; für 13 % von ihnen sei dies in der Tat die „7“. Andere bedeutungsvolle Zahlen für die Wahl auf dem Lottoschein seien Geburts- oder Hochzeitsdaten.

13 Mio. Euro Sonderjackpot

Den weit verbreiteten Aberglauben der Franzosen macht sich die FDJ schon seit vielen Jahren zunutze. Zu jedem Freitag den 13. veranstaltet diese eine Sonderlotterie, das sogenannte „Super Loto“

In diesem Jahr haben Lottospieler jeweils am heutigen 13. März sowie am 13. November die Chance auf einen Sondergewinn von 13 Mio. Euro. Die FDJ erwarte in beiden Fällen mindestens 5 Mio. Spieler mehr als bei den gewöhnlichen wöchentlichen Ziehungen.

Ob der Aberglaube der Franzosen also auch in diesem Jahr die Lottokassen klingeln lässt, wird sich zeigen.