Las Vegas: Comeback der Live Shows in den Casinos

Veröffentlicht am: 24. Oktober 2020, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 22. Oktober 2020, 06:49 Uhr.

Ein weiterer Vorstoß zur Normalisierung der Glücksspielbranche in Las Vegas ist auf den Weg gebracht worden. MGM Resorts & Casino hat diese Woche das Comeback der Live Shows an seinen Standorten angekündigt. Der Start sei für den 6. November geplant, erklärte MGM in seiner Pressemitteilung [Seite auf Englisch].

Show Girls
Las Vegas: Live Shows erleben ein Comeback in den Casinos. (Bild: flickr.com, Prayitno)

Bereits am Tag des Comebacks des Live Entertainments sollen sechs Shows das Publikum unterhalten. MGM Resorts werde Gesundheitsstandards und Protokolle zur sozialen Distanzierung einhalten.

Bis zu 250 Personen seien gleichzeitig zugelassen. Zudem werde sichergestellt, dass zwischen den Personen ein Abstand von zwei Metern bestehen werde. Die Bühne sei mindestens 7,5 Meter vom Publikum entfernt.

Die Wiedereinführung der Shows ist nun wieder möglich, nachdem Steve Sisolak, Gouverneur von Nevada, die Corona-Regeln Anfang des Monats gelockert hatte. Er appellierte an die Einwohner und Besucher der Stadt, sich an die Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen zu halten. Ansonsten sei er gezwungen, wieder striktere Maßnahmen einzuführen.

Beliebte Shows kommen nach Las Vegas zurück

Zu den Shows, die in die Casinos der Wüstenstadt zurückkehren werden, gehörten David Copperfield, der wieder im David Copperfield Theatre im MGM Grand auftreten wird.

In der MGM Grand Garden Arena sollen Jabbawockeez mit der „Timeless“-Show auftreten. In den Studio A & B Ballsälen des Resorts werde der Brad Garretts Comedy Club für Unterhaltung sorgen.

Carrot Top und Fantasy sollen im Luxor Theatre auftreten und im Excalibur sollen die Australian Bee Gees performen.

Nach acht Monaten wurde es Zeit

George Kliavkoff, CEO für Unterhaltung und Sport bei MGM Resorts, kommentierte die Entscheidung. Die Wiedereinführung dieser Unterhaltungsshows sei ein wichtiger Schritt vorwärts für die wirtschaftliche Erholung der Stadt.

Kliavkoff erklärte:

Nach acht Monaten ist es an der Zeit, Unterhaltung in die Welthauptstadt des Entertainments zurückzubringen.

Dies sei für MGM Resorts nur der Anfang, führte Kliavkoff aus. Das Unternehmen stehe in ständigem Kontakt zu den Behörden und suche nach Möglichkeiten, mehr Live-Shows und Unterhaltungsmöglichkeiten anzubieten.

MGM Resorts ist nicht das einzige Unternehmen, dass ein Revival der Live Shows anstrebt. Am 22. Oktober wurde das X Country im Harrah´s wiedereröffnet. Der Caesars Palace hat bereits bestätigt, dass die Live Show Absinthe in der kommenden Woche wieder starten wird. Im Flamingo soll die Show von Piff the Magic Dragon ebenfalls wieder aufgeführt werden.