Frankreichs Lotterie fördert Frauenfußball mit 500 Euro pro Tor

Veröffentlicht am: 2. März 2021, 05:09 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 2. März 2021, 05:09 Uhr.

Die französische Nationallotterie Française des Jeux (FDJ) startet in diesem Monat zum sechsten Mal in Folge ihre Aktion „Buts pour Elles“ zur Förderung des Frauenfußballs [Seite auf Französisch]. Im Rahmen der 2016 ins Leben gerufenen Initiative spendet die FDJ für jedes gefallene Tor zweier auserwählter Erstligisten aus dem professionellen Frauenfußball 500 Euro an wohltätige Sportorganisationen.

Fußballerin Fußball Rasenplatz
Frankreichs Nationallotterie spendet 500 Euro pro Tor von zwei Frauen-Erstligisten. (Bild: Pixabay)

In diesem Jahr sollen die Tore der Frauen von Olympique Lyonnais und Olympique de Marseille für einen kräftigen Spendenfluss sorgen. Eingegrenzt wird die Initiative auf jeweils elf Begegnungen der genannten Teams innerhalb der höchsten Nationalen Liga Ligue 1 und der aktuell stattfindenden Qualifikationsrunden der Champions League der Frauen.

Die entsprechend den Toren summierten Gelder sollen an die Fondation du Football weitergegeben werden. Anschließend werden acht Sportorganisationen im Land auswählt, denen die Spenden zugutekommen sollen. Jedes der beiden Teams darf in diesem Jahr zwei Spendenempfänger bestimmen. Die restlichen vier werden von der Fondation du Football festgelegt.

Die Aktion „Buts pour Elles“, die ein Wortspiel aus “Tore/Ziele” und “sie” (die Spielerinnen) nutzt, wird seit 2016 jährlich durchgeführt. Die genaue Ausgestaltung variiert dabei jedoch. Im letzten Jahr spendete die FDJ 800 Euro pro Tor, band jedoch lediglich den Club Olympique Lyonnais mit ein. Insgesamt kam dabei eine Summe von 14.400 Euro zusammen, die auf acht Spendenempfänger verteilt wurde.

Konkret sollen die Gelder dafür eingesetzt werden, eine „Feminisierung“ des Fußballs auf allen Ebenen zu fördern.

Beispielsweise solle der Fußball auf Amateur-Ebene Frauen leichter zugänglich gemacht werden. Darüber hinaus solle eine Einbindung von mehr Frauen in Führungspositionen innerhalb des Sportes erreicht werden.

FDJ engagiert sich vermehrt für Frauensport

Der Fußball sei laut der FDJ jedoch nicht der einzige Sport, in dem sich die gezielte Förderung von Frauen lohne. So sei die Aktion „Buts pour Elles“ nur einer von vier Stützpfeilern der Initiative „Sports pour Elles“.

Mit „La Course By Le Tour” und „Paris-Roubaix Femmes“ setze sich die Lotterie vor allem auch für Frauen im Radsport ein. Darüber hinaus gebe es die Aktion „Performances pour Elles“, welche für eine stärkere mediale Präsenz von Frauen im Sport sorgen soll.

Auch im Bereich direktes Sponsoring wende sich die FDJ vermehrt Frauen-Ligen und -Teams zu. Derzeit bestünden Partnerschaften mit den Fußball-Teams Olympique Lyonnais und Olympique de Marseille und dem professionellen Frauen-Radsport-Team Nouvelle Aquitaine.