Erste US-Casinos haben bereits wieder geöffnet

Veröffentlicht am: 8. Mai 2020, 08:42 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 8. Mai 2020, 09:10 Uhr.

In weiten Teilen der USA herrschen aufgrund der Covid-19-Pandemie noch immer strenge Ausgangsbeschränkungen und fast alle standortbasierten Glücksspielangebote sind weiterhin geschlossen. Allerdings haben die ersten Casinos damit begonnen, ihre Türen wieder für Spieler zu öffnen.

Angel of the Winds Casino
Auch das Angel of the Winds Casino wagt bald den Neustart (Bild: LinkedIn/Angel of the Winds Casino)

Während in den Glücksspielzentren Las Vegas und Atlantic City sämtliche Casinos für den Besucherverkehr gesperrt sind, haben sich die Betreiber von 15 Spielcasinos (Stand: 8. Mai 2020) in anderen Landesteilen dazu entschlossen, erneut Gäste an ihren Spielautomaten und -tischen zu empfangen.

Indianer-Casinos zählen zu den Vorreitern

Dabei sind es vor allem Indianer-Casinos, die wieder geöffnet haben. Dies kommt nicht von ungefähr, denn die Etablissements im Besitz der Indianerstämme verfügen häufig über einen rechtlichen Sonderstatus. Dieser erlaubt den Besitzern in einigen Bundesstaaten das Treffen eigenständiger Entscheidungen bei Fragen des Geschäftsbetriebs.

Um die Sicherheit von Besuchern und Angestellten zu gewährleisten, haben die bereits geöffneten Casinos strenge Hygiene- und Abstandsmaßnahmen eingeführt. Neben der Bereitstellung von Gesichtsmasken und Spendern für Desinfektionsmittel wurde auch die Anzahl der bespielbaren Automaten und Tische reduziert, damit die physische Distanz der Anwesenden jederzeit gewahrt bleibt.

Seit Anfang Mai laden unter anderem das 7 Clans Casino Resort in Oklahoma und das Tonkawa Hotel & Casino im benachbarten Kansas Besucher zum Spielen ein. Am vergangenen Mittwoch öffneten auch die Casinos Kalispel und Northern Quest im Bundesstaat Washington ihre Türen.

Weitere Casinos bereiten baldigen Neustart vor

Dazu stehen inzwischen weitere Indianer-Casinos, wie das ebenfalls in Washington beheimatete Angel of the Winds Casino Resort, in den Startlöchern.

Dessen Geschäftsführer, Shawn Yanity, erklärte zum für den 13. Mai geplanten Neustart:

Wir haben vorher über einige Termine für die Wiedereröffnung gesprochen und wollten sicherstellen, dass alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden und wir optimal vorbereitet sind, um unsere Türen zu öffnen.

Zu den wenigen kommerziellen Spielstätten, die eine Wiedereröffnung bereits umgesetzt haben, gehört auch das Deadwood-Casino in South Dakota, das den Spielbetrieb ebenfalls am letzten Donnerstag aufgenommen hat.

Damit die Casino-Fans über die Öffnungen stets auf dem Laufenden sind, hat der US-Glücksspielverband American Gaming Association (AGA) eigens eine Webseite [Seite auf Englisch] eingerichtet, auf der über die aktuelle Lage der insgesamt 989 Casinos des Landes informiert wird.