Das Schweizer Grand Casino Bern will mit Spitzengastronomie punkten

Veröffentlicht am: 25. Februar 2019, 02:53 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 25. Februar 2019, 02:53 Uhr.

Die Renovierungsarbeiten des Grand Casinos Bern, die 2017 aufgenommen wurden, befinden sich in der Endphase. Die Eröffnung ist für September 2019 geplant.

Schweizer Grand Casino Bern
Gastronomie der Spitzenklasse im Schweizer Grand Casino Bern. (Bild: wikimedia.org)

Ivo Adams (41), Spitzenkoch und Leiter des Casinoprojekts, will die Gäste mit elegantem Ambiente und Spitzengastronomie in das Casino locken. Das Projekt schlägt mit etwa 74 Millionen Schweizer Franken (65 Millionen Euro) zu Buche.

Das Casino-Management verfolgt mit seinem Plan eine völlig neue Richtung, die unter dem Motto „Alles aus einer Hand“ laufen soll. Die Gäste werden nicht nur das umfangreiche Angebot an Casinospielen genießen dürfen, sondern auch kulturelle Veranstaltungen und Gastronomie auf höchstem Niveau.

Eine Baustelle

Dass das Casino aktuell einer Baustelle gleiche, müsse auch so sein, sagte Projektleiter Ivo Adams. Das Gebäude müsse wieder beständig für die Zukunft gemacht werden. Dabei würden aber Elemente der Vergangenheit nicht außer Acht gelassen, die den Gast wieder in das Jahr 1909 zurückzuversetzen könnten.

Das Casino Bern

Das Casino Bern hat eine lange und traditionsreiche Geschichte. Im Jahre 1907 wurde das Gebäude im spätbarocken Klassizismus-Stil fertiggestellt und diente den Berner Bürgern als Zentrum für Gesellschaft und Kultur.

Das Grand Casino Bern ist nicht nur bekannt für seine hervorragende Küche, sondern auch für Konzerte des Berner Symphonieorchesters.

Grund für den Umbau sei vor allem die veraltete Infrastruktur. Die Technik werde jetzt komplett erneuert. Davon würden vor allem die Musiker profitieren.

Adams sagte:

„Das Berner Symphonieorchester freut sich schon darauf, die Gäste mir ihrer Musik beglücken zu können. Es wurden zusätzliche Öffnungen in der Decke des Großen Saals für bühnentechnische Installationen hinzugefügt, die für einen zeitgemäßen Betrieb erforderlich sind.“

Neue Konzepte der Gastronomie halten Einzug im Grand Casino Bern

Steak, Kräuter
Im Grand Casino Bern werden vielseitige kulinarische Genüsse geboten. (Bild: pixabay.com)

Adams kündigte zwar große Veränderungen im Gastronomiebetrieb an, dennoch werde mit alten Traditionen nicht gebrochen.

Es werde sowohl eine trendige Bar geben als auch ein Restaurant, in dem die Gäste ein Wiener Schnitzel bestellen könnten.

Doch man wolle sich auch dem Zeitgeist anpassen. So werde es auch vegane Speisen geben.

Darüber hinaus mache man sich Gedanken über ein Angebot für Halal Speisen. Um die Voraussetzungen dafür zu schaffen, wurde die Küche in der ersten Etage ausgebaut.

Vor allem solle der Besuch der Gastronomiebetriebe im Grand Casino Bern ein Erlebnis sein, das auch jüngere Klientel anziehe.

Die Küche sei das Herzstück des Gastro-Bereiches. Neu sei nun, dass sie nicht mehr abgegrenzt sei, sondern offen. Dazu sagte Adams, es sei sehr wichtig, Transparenz zu schaffen.

Die Köche seien nun nicht mehr abgeschottet in einem Raum, sondern es solle auch für den Gast sichtbar sein, wie sie kochten oder am Grill stünden. Dies sorge für zusätzliche Unterhaltung.

Spitzenköche verwöhnen mit kulinarischen Genüssen

Es werden zwar noch sieben Monate bis zur Eröffnung des neuen Casinos ins Land gehen, dennoch wurden die wichtigsten Positionen in der Küche bereits besetzt. Die Stelle des Küchendirektors wird Florian Bettschen innehaben, der zuvor im Congress Hotel Seepark in Thun tätig war.

Ivo Adams
Ivo Adam ist der Leiter des Projekts. (Bild: facebook.com)

Weiterhin wird Sternekoch Adrian Bürki (16 Gault-Millau Punkte und 1 Michelin-Stern) vom Restaurant Guarda Val in Lenzerheide zum Team hinzustoßen.

Adam Dave Wälti (17 Gault-Millau Punkte und 1 Michelin-Stern), der ehemalige Souschef der Worber Eisblume, wird der Dritte im Bunde sein.

Mit den drei Spitzenköchen werden insgesamt vier Sterne und 66 Gault-Millau-Punkte unter dem Dach des Grand Casinos Bern vereint sein, um so auch den verwöhntesten Gaumen zu befriedigen.

Von mittags bis Mitternacht sollen warme Speisen im Angebot sein. Das Restaurant wird mit asiatischer, mediterraner und französischer Küche verwöhnen, während das Bistrot mit innovativen Kreationen aufwarten wird.

Casinospiele im Grand Casino Bern

Auch wenn die Umbauarbeiten der Gastro- und Konzertbereiche noch in vollem Gange sind, ist es dennoch möglich, den Spielbereich im Grand Casino Bern zu besuchen.

Der Spielbereich wurde ebenfalls aufwendig umgebaut und präsentiert sich seit seiner Neueröffnung im Jahre 2012 in futuristischem Design, das aber auch klassische Elemente vereint.

Fans des Automatenspiels haben die Wahl zwischen 350 Spielen. Wer das klassische Spiel vorzieht, kann sein Glück beim Blackjack oder Roulette versuchen. Pokerfreunde werden ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Im Angebot sind die beliebtesten Varianten Texas Hold´em und Omaha.

Schweizer Casinos

Die Schweiz lockt Touristen nicht nur mit ihrer schönen Landschaft mit Seen und Bergen, dem Schweizer Käse, der Schokolade und ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten an, sondern auch mit ihren Casinos.

Insgesamt gibt es 21 Spielbanken, die über die Schweizer Kantone verteilt sind. Davon besitzen acht Spielbetriebe eine A-Konzession. Die übrigen werden mit der B-Konzession betrieben.

Der Unterschied zwischen den Konzessionen liegt im Umfang des Spielangebots. In Spielbanken mit einer B-Konzession können nur bis zu drei Tischspiele und höchstens 250 Automatenspiele angeboten werden. Darüber hinaus können die Jackpots nicht mit anderen Spielbanken vernetzt werden.

Ein weiterer Unterschied ist in den Spielabgaben verankert. Während die Abgaben der Spielbanken mit A-Konzession zu 100 % der Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV), der obligatorischen Rentenversicherung in der Schweiz, zugutekommen, fließen von den Spielbanken mit B-Konzessionen 60 % in die AHV und 50 % in den jeweiligen Kanton.

Zu den wichtigsten und größten Schweizer Casinos gehören das Grand Casino Baden, das Grand Casino Luzern, das Grand Casino Basel und das Casino Barrière de Montreux.

Aufgrund der großen Auswahl an Spielbanken ist ein Besuch der Schweiz für Liebhaber des Casinospiels obligatorisch. Doch nun wird die Neueröffnung des Gastronomie- und Konzertbereichs im Grand Casino Bern mit Spannung erwartet.

Es sind zwar noch keine genauen Details über die Eröffnungsfeierlichkeiten bekannt, doch angesichts der aufwendigen Renovierungsarbeiten wird es sicher ein grandioses Erlebnis werden.