Im Casino St. Gallen hat ein Schweizer den „Swiss Jackpot“ geknackt und 2 Millionen Franken gewonnen. Den Millionengewinn räumte er mit einem Einsatz von gerade einmal 1 Franken ab. Gespielt hatte er an dem Spielautomaten „Sphinx 3D“.

Spieler in einem Schweizer Casino

Im Casino St. Gallen in der Schweiz hat ein Spieler den Jackpot in Höhe von 2 Millionen gewonnen. (Bild: swisscasinos.ch)

Mit 1 Franken zum Millionengewinn

Bei dem glücklichen Gewinner handelt es sich um einen 53-jährigen Mann aus Appenzell, einer 5.000-Einwohner Gemeinde im Nordosten der Schweiz. Er hatte sich am Tag des Gewinns gegen einen Abend mit Freunden und für einen Casinobesuch zusammen mit seiner Frau entschieden.

Im Casino St. Gallen sollte sich der Slot Sphinx 3D des bekannten Herstellers IGT als Glücksgriff entpuppen: Mit 1 Franken Einsatz knackte der Mann den Jackpot des Spiels.

21 Runden dauerte es, bis das Spiel sich geschlagen gab und den 2 Millionen Franken starken Jackpot an den Appenzeller ausschüttete. Zuvor hatte er bereits 20 Mal an dem Automaten gespielt und dabei jedes Mal einen Einsatz von 1 Franken platziert. Seinen Gewinn von exakt 2.033.665 Franken will er laut Schweizer Medienberichten in die Abbezahlung seines Hauses investieren sowie seiner Frau, seinen beiden Kindern und seinen Freunden den ein oder anderen Wunsch erfüllen.

Swiss Jackpot wird in 7 Casinos angeboten

Bei dem Swiss Jackpot handelt es sich um den größten Jackpot in der Schweiz. Er wird casinoübergreifend in sieben Schweizer Spielbanken angeboten, darunter den Häusern in St. Gallen, Bern, Baden, Luzern, Basel, Lugano und Zürich. Seit über 15 Jahren gibt es den Swiss Jackpot bereits.

Gespielt werden kann er in allen teilnehmenden Casinos. Ab einem Mindesteinsatz von 1 Franken haben alle Besucher, die das gesetzliche Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben, die Chance auf einen lebensverändernden Gewinn. Die Gewinnfrequenz unterscheidet sich dabei enorm. Manchmal wird der Jackpot gleich zweimal an einem Abend geknackt, ein anderes Mal kann es hingegen ein ganzes Jahr dauern, bis er wieder fällt.

Casinogewinne sind in der Schweiz steuerfrei

Casinospieler in der Schweiz profitieren von einem großen Vorteil: Sie müssen ihre Gewinne nicht versteuern. Der Nationalrat verfolgt damit das Ziel, die Schweiz gegenüber dem Ausland konkurrenzfähiger zu machen und Spielern einen größeren Spielanreiz zu bieten. Bei Gewinnen in Online Casinos gilt dieser Grundsatz jedoch nicht, denn hier werden Gewinner aus der Schweiz vom Fiskus ab einem Gewinnbetrag von 1.000 Franken zur Kasse gebeten.

Im Rahmen des neuen Schweizer Geldspielgesetzes ist auch Steuerfreiheit für Lottogewinne und Einkommen aus Sportwetten vorgesehen.

Schweizer Geldspielgesetz will Internetblockaden für Online Casinos aus dem Ausland

Das Schweizer Geldspielgesetz ist in der Glücksspielwelt aktuell ein heißes Thema, sieht es doch Netzsperren für ausländische Online Casinos vor.

Der Nationalrat will Anbieter, die nicht in der Schweiz mit einem landbasierten Casino registriert sind, vom Onlinegeschäft ausschließen und ihre Webseiten blockieren lassen.

Als Gründe werden Spielerschutz und der Kampf gegen nicht in der Schweiz lizenzierte Onlineanbieter aus Drittstaaten angeführt, die keine Abgaben in der Schweiz zahlen.

Gegen diese Form der Zensur wird auf Initiative mehrerer Schweizer Jungparteien am 10. Juni ein Volksentscheid stattfinden. Die Gegner des Geldspielgesetzes sehen in den protektionistischen Bestrebungen der Regierung eine Isolation des Landes und eine Bevormundung der Bürger in Form einer Internetzensur, während das Schweizer Casino-Monopol weiterhin aufrechterhalten wird.

Derzeit ist noch nicht absehbar, wie sich die Schweizer Stimmbürger am 10. Juni entscheiden werden. Wirtschaftsverbände haben dem Referendum bereits ihre Unterstützung zugesagt, während die nationale Casinolobby hingegen ein Scheitern der Abstimmung begrüßen würde.