Angst vor Coronavirus: Darts Profi Gary Anderson sagt Teilnahme an Turnieren ab

Veröffentlicht am: 8. September 2020, 01:59 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 8. September 2020, 03:39 Uhr.

Der schottische Darts-Profi Gary Anderson (49) hat am Montag seine Teilnahme an zwei Turnieren abgesagt. Anderson sollte ursprünglich an der PDC Autumn Series im deutschen Niedernhausen und an den World Series of Darts Finals in Salzburg teilnehmen.

Darts-Scheibe, Pfeil
Darts-Profi Gary Anderson sagt Teilnahme an Turnieren ab. (Bild: pixabay.com)

Aufgrund der Bedrohung durch das Coronavirus sei es für den „Flying Dutchman“ derzeit unverantwortlich zu reisen und er sei nicht dazu bereit, seine Gesundheit und die seiner Familie aufs Spiel zu setzen.

Gegenüber der britischen Tageszeitung The Sun [Seite auf Englisch] sagte Anderson:

Jedes Mal, wenn ich die Nachrichten einschalte, sehe ich, dass ein weiteres Land vom Reiseverkehr ausgeschlossen ist und Infektionen in ganz Europa und dem Rest der Welt ansteigen. Ich bin im Moment nicht bereit zu reisen.

An Andersons Stelle soll nun Krzysztof Ratajski (43) aus Polen bei den World Series of Darts Finals antreten. Ratajski belegt derzeit Platz 14 des PDC Order of Merit, er wurde aber bis dato noch nicht zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Hochkarätige Darts-Turniere im September in Deutschland und Österreich

Nach den Darts Summer Series, die in Milton Keynes, England, ausgetragen wurde, wollte der Darts Verband Professional Darts Corporation (PDC) an den Erfolg anknüpfen und kündigte letzten Monat die Autumn Series an.

Die Turnierserie wird vom 12. bis 16. September im Conference Center des H+ Hotels in Niedernhausen ausgetragen. Dem Sieger des mit 75.000 GBP dotierten Turniers winken 10.000 GBP, der Runner-up erhält 6.000 GBP.

Mit Spannung werden von den Fans nur zwei Tage später die World Series of Darts Finals erwartet, die vom 18. bis zum 20 September erstmals in Österreich ausgetragen werden.

Zu den 24 bekannten Spielern, die um den Titel kämpfen werden, gehören unter anderem Michael van Gerwen, Peter Wright, Gerwyn Price, Michael Smith und Rob Cross.

World Series of Darts Finals 2020 in Salzburg: Fans können live dabei sein

Die PDC Europe, die PDC und die Manager der Salzburgarena haben ein neues Konzept entwickelt, das für die sichere Teilnahme der Fans sorgen soll. Die Halle soll in vier Bereiche unterteilt werden.

Jeder Bereich ist streng von den anderen getrennt und verfügt über eigene Eingänge, Toiletten, Speise- und Getränkeverkaufsstellen und Raucherbereiche.

Bei der Turnierserie in Salzburg geht es um einen Preispool von insgesamt 60.000 GBP. Der Sieger erhält 20.000 GBP und der Zweitplatzierte kann sich immerhin auf einen Gewinn von 10.000 GBP freuen.