Darts Masters 2019: Michael van Gerwen holt sich seinen fünften Titel

Veröffentlicht am: 4. Februar 2019, 01:57 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 4. Februar 2019, 01:57 Uhr.

Die Darts Masters 2019 wurden vom 1. bis zum 3. Februar in der ArenaMK in Milton Keynes, England, ausgetragen. Der Niederländer Michael van Gerwen (29) holte sich zum fünften Mal in Folge den Titel und ein Preisgeld in Höhe von 60.000 Pfund Sterling.

Michael van Gerwen
Michael van Gerwen gewinnt die Darts Masters 2019. (Bild: wikimedia.org)

Am Darts Masters 2019 Turnier nahmen die 16 besten Spieler der Order of Merits [Weltrangliste beim Darts-Sport – Anm. d. Redaktion.] teil. Dabei wurden insgesamt 200.000 Pfund Sterling an Preisgeldern vergeben. Wer in diesem Turnier das Finale erreichen wollte, musste im Viertel- und Halbfinale zehn Legs gewinnen.

Was ist ein Leg?

Jede Runde beginnt mit einem Ausgangswert von 501 Punkten. Dem Gewinner gelingt es, die Punktzahl auf Null zu reduzieren. Bei jedem Treffer wird die erzielte Punktzahl abgezogen. Der höchste Wurf, um dies zu tun, ist 170: Treble 20, Treble 20, Bullseye.

Beendet wird ein Leg ausschließlich mit einem Wurf in ein Doppelfeld. Das sind die schmalen Außenringe und das Bulls Eye.

Und wieder war van Gerwen kaum zu bremsen. Bereits im Achtelfinale behauptete er sich souverän gegen den Waliser Jonny Clayton, den er mit 10:5 besiegte. Diesen Erfolg konnte er im Viertelfinale gegen den Österreicher Mensur Suljovic noch einmal wiederholen.

Indes schaffte es der Engländer James Wade, sich gegen den Weltranglistendritten Peter Wright aus Schottland durchzusetzen, den er mit 11:9 besiegte. Im Finale standen sich schließlich Wade und van Gerwen gegenüber.

Das Finale Wade vs. Van Gerwen

Mit einem 13-Darter legte van Gerwen einen hervorragende Start beim Finale im ArenaMK in Milton Keynes hin. Dann aber verfehlte der Niederländer fünf Würfe. Diesen Rückstand konnte er aber anschließend mit einem beeindruckenden Treffer im Bulls Eye wieder wettmachen.

Zwar schaffte es der Engländer, den 7:3 Vorsprung seines Gegners zu reduzieren, aber für einen Sieg reichte dies nicht aus. Der 29-jährige Niederländer konnte den Engländer schließlich mit 11:5 schlagen und erneut die Trophäe in Händen halten.

Nach seinem Sieg sagte van Gerwen:

„Ich bin wirklich zufrieden. Es ist ein großartiger Veranstaltungsort und es ist ein Turnier, das ich sehr mag. Ich freue mich sehr. Ich habe nicht besonders gut gespielt, ich denke, es war noch mehr drin. Doch ich hoffe, das ist der Anfang eines weiteren guten Jahres. […] Diese Tour wird von Jahr zu Jahr schwieriger. James war gut und konnte das Finale erreichen. Er verdient viel Anerkennung. Ich glaube, dass viele Leute ihn unterschätzen.“

James Wade, der die Darts Masters 2019 auf dem zweiten Platz beendet hatte, sagte im Anschluss, dass er schlecht gespielt habe. Van Gerwen habe ihm mehrere Möglichkeiten gegeben, die er nicht habe nutzen können. Er bekundete weiterhin seinen Respekt van Gerwen gegenüber und sagte:

„Ich ziehe vor Michael den Hut. Er hat gute Arbeit geleistet. Ich habe immerhin das Finale erreicht und das zeigt, was noch folgen wird.“

Die Buchmacher behielten recht

Michael „Mighty Mike“ van Gerwen war auch für die Buchmacher der Favorit. Auf einen Sieg des Niederländers boten die Wettbüros eine Quote von 1.57. Gary Anderson aus Schottland musste das Turnier aufgrund von Rückenproblemen absagen.

Dadurch erhöhten sich die Chancen von Michael Smith aus England etwas und er erhielt eine Quote von 9.00 für den Gesamtsieg. Wäre der Engländer Rob Cross als Sieger hervorgegangen, hätte es eine Auszahlungsquote von 10.00 gegeben.

Es folgten Peter Wright aus Schottland mit 13.00, Mensur Suljovic aus Österreich mit 23.00 sowie die Engländer James Wade und Adrian Lewis mit jeweils 29.00. Auch der Waliser Gerwyn Price wurde mit einer Quote von 29.00 gehandelt.

Wer ist Michael „Mighty Mike“ van Gerwen?

Michael van Gerwen mit Ehefrau Daphne Govers und Tochter Zoe
Auch privat hat van Gerwen viel Glück. (Bild: instagram.com)

Michael van Gerwen wurde im Jahre 1989 in Boxtel, Niederlande, geboren. Bereits mit 14 Jahren schaffte er es ins Finale der Primus Masters Youth 2003 und es folgten mehrere Jugendtitel, z.B. der German Gold Cup 2005 und die Norway Open 2005.

Als er 17 Jahre alt war, errang er den Sieg bei den Winmau Masters 2006. Damals war er der jüngste Spieler, der jemals dieses Turnier gewonnen hatte. Seit 2007 spielt er für den Dart Verband PDC und brilliert seitdem mit hervorragenden Leistungen.

Er schaffte es sogar, den Darts Meister Phil Taylor zu schlagen. 2015 gewann er zum ersten Mal den Grand Slam of Darts, im Januar 2017 holte er sich den WM Titel.

2018 musste sich van Gerwen bei der Weltmeisterschaft gegen den Engländer Rob Cross geschlagen geben, doch bei der Darts WM 2019 holte er sich den Titel wieder und gewann darüber hinaus ein Preisgeld von 500.000 Pfund Sterling.

Im Laufe seiner Karriere gewann van Gerwen bereits 118 Titel. Sein Gesamtvermögen wird auf etwa 7 Millionen Euro geschätzt. Ein Publikumsliebling ist der kahlköpfige Niederländer jedoch nicht, ihm wird mitunter Arroganz vorgeworfen.

Beim Darts Sport glänzen die Profispieler nicht nur mit ihrer Treffsicherheit, sondern sorgen auch mit ihrem auffälligen Erscheinungsbild für Aufsehen. Ganz besonders der Schotte Peter „Snakebite“ Wright ist für seine farbenfrohe Irokesen-Frisur und seine außergewöhnlichen Outfits bekannt.

Peter Wright Darts
Peter Wright tritt mit auffälligen Outfits auf. (Bild: twitter.com)

In Bezug auf das Erscheinungsbild erregt auch der Australier Simon Whitlock mit seinem Zottelbart und dem Vokuhila Aufsehen. Die langen Haare bestehen aus Dreadlocks, die der Darts Profi meist als Zopf trägt.

Menschen in Verkleidungen
Auch Darts Fans erscheinen mit bunten Kostümen. (Bild: youtube.com)

Doch nicht nur die Spieler, auch die Fans präsentieren sich auf den Darts Veranstaltungen gern mit ungewöhnlichen Verkleidungen.

Dennoch scheint van Gerwen privat ein anderer Mensch zu sein. Bereits seit mehreren Jahren ist er mit Daphne Govers liiert, die er 2014 geheiratet hat. Sein privates Glück wurde perfekt durch die Geburt seiner Tochter Zoe im August 2017.

Michael van Gerwen legte mit der Darts WM 2019 und dem Masters Turnier einen hervorragenden Start ins neue Jahr hin. Es wird spannend sein, die Darts Welt 2019 weiterhin zu verfolgen.