Corona-Pandemie: Deutlich weniger Gäste in Hamburgs Casinos

Veröffentlicht am: 8. Oktober 2020, 01:29 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 8. Oktober 2020, 01:29 Uhr.

Aufgrund der Corona-Pandemie haben weniger Gäste die Spielbanken Hamburgs besucht. Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) am Mittwoch gemeldet hat, seien die Besucherzahlen in den Spielstätten im Vergleich zum Vorjahr zwischen März und September um 58 % zurückgegangen.

Hamburger Stadtansicht
In Hamburg sind weniger Besucher in Spielbanken gegangen. (Quelle: Pixabay)

Spielbank-Sprecher Maik Janßen habe gegenüber der dpa mitgeteilt, dass eine mangelnde Nachfrage nicht das Problem der Betriebe sei, sondern die eigenen Hygienemaßnahmen. Aufgrund dieser wolle man die Anzahl der zugelassenen Besucher auf die Zahl der Spielplätze begrenzen.

Nur so können wir die Einhaltung unseres Hygienekonzeptes sicherstellen.

Profitiert das illegale Glücksspiel?

Eine Herausforderung sei die aktuelle Lage nicht nur finanziell. Auch könnte das staatliche Spielangebot derzeit nicht der Aufgabe nachkommen, ein Abrutschen etwaiger Kunden in den illegalen Markt zu verhindern.

Die Spielbanken Hamburg

Die Spielbank Hamburg Jahr + Achterfeld KG erhielt im Jahre 1978 ihre erste Konzession für die Veranstaltung von Glücksspiel in der Hansestadt. Mittlerweile gehören vier Spielbanken zu dem Unternehmen. Laut eigenen Angaben seien seit der Gründung Steuerabgaben von ca. 1,5 Milliarden Euro an die Stadt Hamburg geflossen.

Dabei hatte die Spielbank Hamburg zum 17. September sogar ihr Spielangebot erweitert. Im Casino Esplanade, dem Aushängeschild der Firma, wurde der bisher nicht für Besucher zugängliche Spiegelsaal eröffnet. Unter Berücksichtigung der Mindestabstände biete der Saal Platz für 12 weitere Spielautomaten. Das Gerätekontingent waren erst im August durch neue Maschinen vom Automatenbetreiber Novomatic ergänzt worden. Das gastronomische Angebot hatte man im Haupthaus der Spielbank Hamburg außerdem mit Einschränkungen wieder bereitgestellt.

Auf der Webseite der Spielbank Hamburg können Spieler in Erfahrung bringen, ob trotz der Hygienebeschränkungen Spielplätze verfügbar sind. Auf der Internetseite wird auch über die Auslastung und das Besucheraufkommen in den Spielstätten informiert.