Der große Poker Anbieter 888 will Frauen Poker fördern und wird in diesem Sommer 2018 der Hauptsponsor der Women in Poker Hall of Fame Zeremonie in Las Vegas. Lupe Soto, Poker Spielerin und Mitglied der Online Poker Group “Victora Poker Players”, wird die Aufgabe übernehmen, die Women’s Poker Association ins Leben zu rufen.

888Poker leistet finanzielle Unterstützung für Women in the Poker Hall of Fame (WiPHOF). (Bild: Getty Images)

Poker war als Männerdomäne bekannt. Doch in den letzten Jahren konnte beobachtet werden, dass immer mehr Frauen sich intensiv mit diesem Spiel beschäftigen. Das ist unter anderem der einfacheren Verfügbarkeit des Spiels zu verdanken, zum Beispiel durch die Möglichkeit, Poker auch online von zu Hause aus zu spielen. Außerdem gibt es immer mehr etablierte weiblicher Spieler, die beim Pokern hohe Preisgelder und Titel gewinnen und so als Vorbilder für Newcomerinnen fungieren.

Dennoch haben Frauen noch keinen festen Platz unter den Pokerspielern. Doch mittlerweile haben die großen Poker Anbieter das enorme Potential der weiblichen Spieler erkannt. Das letzte Signal stammt von 888Poker.

Bei 888 hat man sich darauf spezialisiert, mit beliebten Poker Marken Partnerschaften einzugehen. Nun möchte 888 auch die Frauen in der Poker Hall of Fame (WiPHOF) finanziell unterstützen.

Die WiPHOF wurde im Jahre 2008 gegründet und hat das Ziel, die weibliche Präsenz im Spiel zu würdigen. Darüber hinaus ist der Verein auch im philanthropischen Bereich aktiv. Die Vereinigung „PokerGives“ ist ein wichtiger Partner der WiPHOF.

Bei WiPHOF ist man sehr stolz auf die Bemühungen von PokerGives, der Poker Fundraising und Military Support Division sowie der Vereinigung When Charity Works. Die finanziellen Mittel werden zur Unterstützung von bedürftigen Familien Angehöriger des Militärs und reisenden Tierärzten verwendet. Die WiPHOF veranstaltet auch eine stille Auktion, in der um Spenden gebeten wird.

Am 26. Juni 2018 zwischen 11 und 14 Uhr wird 888Poker im Orleans Casino in Las Vegas zwei Frauen von insgesamt elf Nominierten für das Projekt auswählen. Die elf Spielerinnen sind:

  1. Hermance Blum
  2. Mandy Glogow
  3. Angelica Hael
  4. Haley Hintze
  5. Maria Ho
  6. Karina Jett
  7. Terry King
  8. Shirley Rosario
  9. Kara Scott
  10. Lupe Soto
  11. Jennifer Tilly

888Poker trägt seinen Teil zum Frauenpoker bei

888Poker hat vier Botschafterinnen in seinen Reihen. Dazu gehört die WiPHOF Kandidatin Kara Scott. Doch auch die weiblichen Poker-Größen Sofia Lovgren, Vivian Saliba und Natalie Hof schließen sich ihr an. Es wird bei jedem Live Stop von 888 auch Ladies Events geben.

Kara Scott würdigte die Gründer von WiPHOF als Pioniere, die das Pokerspiel für eine neue Generation weiblicher Spieler zugänglicher gemacht haben. Sie sagt

„Ich hatte das Glück, einige sehr außergewöhnliche Frauen durch das Pokerspiel zu treffen. Es ist diesen Frauen und Wegbereiterinnen zu verdanken, dass wir Frauen uns an einen Tisch setzen und Poker spielen können (…)“

Lupe Soto gründet die Women´s Poker Association

Lupe Soto hat die WiPHOF ins Leben gerufen und sitzt auch im Organisationskomitee. Allerding liegt noch sehr viel Arbeit vor ihr. Zu ihren neusten Aufgaben gehört nun, die Women’s Poker Association (WPA) zu gründen. Das ist eine Non-Profit Organisation, die Frauen durch Bildung, Konferenzen und Netzwerkarbeit fördern soll. Dieses Vorhaben wurde in Reno während der Nevada State Ladies Championship im Peppermill Resort Spa & Casino bekanntgegeben. Der Aufsichtsrat wird aus der Präsidentin Bonnie Carl, der Vizepräsidentin Ruth Hall, der Schatzmeisterin Lori Greer Smith und der Sekretärin Jana von Dach bestehen. Weitere Vorstandsmitglieder sind Peggy Carlson und Terry Constantino.

Wer daran interessiert ist, die Beteiligung von Frauen am Pokerspiel zu fördern, kann Soto kontaktieren, denn das Team hält immer noch Ausschau nach weiteren starken Verbündeten.

Poker braucht mehr Frauen

Der Anteil der Frauen an den großen Veranstaltungen ist immer noch sehr gering. Schaut man auf das Main Event der WSOP im Jahre 2014, lag der Frauenanteil nur bei 3,9 % unter 6.683 Teilnehmern.

Das Potential ist da, aber der 888 Poker-Pro Jess Dawley sagte dazu, dass Frauen immer noch sexistische Kommentare am Pokertisch hören, die potentielle Spielerinnen fernhalten. Bewegt man sich jedoch etwas abseits von den großen Main Events, ist zu beobachten, dass immer mehr Gewinne an Frauen gehen.

Sind reine Ladies Events die Lösung?

Es stellt sich die Frage, ob reine Ladies Events, bei denen sich Frauen in entspannter Atmosphäre an den Spieltischen treffen, sinnvoll sind. Bereits 1977 gab es im Rahmen der WSOP ein Ladies Event im Seven Card Stud Poker. Viele Amateure wagten sich an die Spieltische. Das größte bisher veranstaltete Poker Event ausschließlich für Frauen ist die 888.com Women´s Poker Open.

Nun gilt es, mehr Frauen für das Pokerspiel zu interessieren. In der Szene tut sich einiges. Viele der großen Poker Anbieter haben mittlerweile weibliche Botschafter, die sich für Frauenpoker einsetzen. Der neue Verband für Frauenpoker ist ein weiterer Schritt, Frauen Poker in der Branche zu etablieren.