Pferdewetten: Rekord-Einsätze beim Lunar New Year Race

Veröffentlicht am: 7. February 2022, 12:17 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 7. February 2022, 12:17 Uhr.

Das diesjährige Mondneujahrsrennen (Lunar New Year Race Meeting) ist letzte Woche auf dem Sha Tin Racecourse in Hongkong ausgetragen worden. Der Hong Kong Jockey Club (HKJC) habe Pferdewetten mit Gesamteinsätzen in Höhe von 1,86 Mrd. HK$ (208,36 Mio. Euro) verzeichnet. Damit habe der HKJC einen weiteren Umsatzrekord gebrochen, berichtete die Zeitung The Standard [Seite auf Englisch] am Freitag.

Sha Tin Racecourse , Pferderennen
Die Tribünen der Sha Tin Rennstrecke mussten auch dieses Jahr leer bleiben. (Bild: flickr.com, Peter Bonnett)

Trotz der COVID-19-Restriktionen schien die Lust am Wetten der Sportfans nicht getrübt. Die Einnahmen beim diesjährigen Neujahrs-Pferderennen seien im Vergleich zu 2021 um 1 % bzw. um 20 Mio. HK$ (2.2 Mio. Euro) angestiegen.

Rekorde zwei Jahre in Folge zu verzeichnen

Bereits am Eröffnungstag im September 2021 habe der HKJC Gesamtwetten von 1,44 Mrd. HK$ (162 Mio. Euro) erfasst. Dies seien 4,3 % mehr als der Rekord, der bereits im Jahr zuvor aufgestellt worden sei.

Auch die Saison 2020-21 sei schon rekordverdächtig gewesen. Im Vergleich zum Vorjahr sei ein Anstieg von 27,9 % beobachtet worden. Dies entspreche dem Gesamtumsatz von 279,70 Mrd. HK$ (15,32 Mrd. Euro).

COVID-19 immer noch allgegenwärtig

Das Lunar New Year Rennen war das dritte Jahr in Folge für die Öffentlichkeit geschlossen. Nur Vereinsfunktionäre, wichtige Mitarbeiter, Trainer und Jockeys durften den Veranstaltungsort betreten.

Selbst Besitzern, Clubmitgliedern und Medienvertretern war der Zutritt zur Rennstrecke verwehrt. Zudem mussten die Zuschauer auf die traditionellen Drachen- oder Löwentanzaufführungen verzichten.

Trotz der Widrigkeiten ließ es sich Winfried Engelbrecht-Bresges, CEO des Jockey Club, nicht nehmen, seine Grüße zum chinesischen Neujahr zu übermitteln:

Der Hong Kong Jockey Club wird auch weiterhin stark an Ihrer Seite stehen, um ein neues Jahr voller Erfolg zu erleben.

Die Fans konnten Rennen nur im Fernsehen, auf Mobiltelefonen oder Computern verfolgen. Die Fans der Pferdewetten mussten ihre Einsätze über Internet oder Telefon platzieren.

Viele Freunde der Pferderennen dürften sich dennoch nach vergangenen Jahren zurücksehen. So waren 2013 mehr als 111.900 Zuschauer zugegen, um die Rennen zu verfolgen. Es wird sich zeigen, wann die Fans auf der Rennstrecke in Sha Tin wieder live bei den Rennen dabei sein können.