RecoverMe: Neue App zur Spielsucht-Bekämpfung

Veröffentlicht am: 5. August 2020, 02:44 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 5. August 2020, 02:44 Uhr.

RecoverMe ist eine neue mobile Anwendung für Menschen mit problematischem Spielverhalten. Die britischen Mediziner Dr. Minal Jain und Dr. Tejus Patel, die Mitbegründer von RecoverMe, haben am heutigen Mittwoch die Veröffentlichung der Anwendung für September bekanntgegeben.

RecoverMe App
Die neue RecoverMe App soll bei problematischem Glücksspiel helfen. (Bild: recovermeapp.co.uk/casino.org)

Die App soll den vom problematischen Glücksspiel betroffenen Menschen helfen, ihre Sucht zu bekämpfen. Die Software sei in Absprache mit Psychiatern, Psychologen und Problemspielern erstellt worden. Die Mitwirkenden hätten bei der Entwicklung einen großen Einfluss auf die Funktionen und das Design gehabt.

Was bietet die RecoverMe App?

Das Hauptmerkmal der App sei die kognitive Verhaltenstherapie. Das Programm führe den Nutzer durch ein strukturiertes Therapieprogramm, mit dem er Denk-, Gefühls- und Verhaltensweisen gegenüber Glücksspielen ändern könne.

Eine App von Spielern für Spieler

Der offiziellen Webseite von RecoverMe [Seite auf Englisch] ist zu entnehmen, dass die Entwicklung der App bereits im Jahre 2019 begonnen hat. Nach der Durchführung einer Akzeptanzstudie sei der Prototyp der App an aktuelle und ehemalige Spieler verschickt worden.

Nach insgesamt 60 Stunden Interviews mit den Nutzern seien Verbesserungen durchgeführt und zusätzliche Funktionen, die sich die Spieler gewünscht hätten, hinzugefügt worden.

Zu den wichtigen Funktionen gehöre ein selbstüberwachendes Tagebuch, mit dem die Nutzer ihren Fortschritt verfolgen und Muster für ihre Spielgewohnheiten identifizieren könnten. Darüber hinaus werde es einen Notfallbereich geben, in dem der Spieler sofortige Hilfe von anderen Betroffenen und von Hilfsorganisationen erhalten könne.

Die Idee der Entwicklung einer Spielsucht-App kam während des Studiums

Die Motivation, sich eingehender mit der Thematik des pathologischen Glücksspiels auseinanderzusetzen, sei während des Studiums entstanden, als ein Kommilitone mit seiner Spielsucht gekämpft habe:

Es dauerte einige Monate, um mit ihm darüber zu sprechen. Es begann damit, dass er nach dem Ausgehen ins Casino ging und manchmal eine Wette auf die lokale Fußballmannschaft platzierte. Bald stellten wir fest, dass dieses Verhalten eskaliert war […].

Als angehende Ärzte im NHS seien Dr. Minal Jain und Dr. Tejus Patel einem Patienten begegnet, der an psychischen Problemen infolge der Spielsucht litt. Sie hätten die schwerwiegenden Folgen dieser Sucht hautnah miterlebt.

Der Patient habe keinen Zugang zu angemessener Versorgung gehabt, um seine Spielsucht in den Griff zu bekommen. Zu den aktuellen Behandlungsoptionen hätten nur 8 % derjenigen Zugriff, die sie benötigten.

Nach weiteren Forschungen und Diskussionen mit Spielsüchtigen, Psychologen und Psychiatern hätten sie begonnen, die Häufigkeit, Schwere und Art von Schäden im Zusammenhang mit Glücksspielen zu verstehen. Daraufhin sei die Idee für RecoverMe geboren worden.