Zum zweiten Mal sechs Richtige: Rentner aus Österreich im Lotto-Glück

Veröffentlicht am: 22. Februar 2021, 01:27 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 22. Februar 2021, 01:27 Uhr.

Ein Rentner aus Österreich hat beim Lotto bereits zum zweiten Mal sechs Richtige getippt. So brachten ihm die richtigen Zahlen bei der Ziehung von LottoPlus eine Auszahlung in Höhe von 284.000 Euro, berichtete OTS am Samstag. Bereits 2012 war es ihm zuvor gelungen, den Jackpot zu knacken.

Topf mit Geld
Rentner aus Österreich hat zum zweiten Mal sechs Richtige im Lotto. (Bild: lotterien.at)

Nach Angaben der Österreichischen Lotterien sei es dem Niederösterreicher in der Ziehung am 7. Februar als Einzigem gelungen, die richtigen Zahlen anzukreuzen. Da er mit dem System 0/07 gespielt habe, seien weitere sechs Fünfer hinzugekommen. Dies habe den Gesamtgewinn von 284.000 Euro ergeben.

Bei LottoPlus handelt es sich um eine zusätzliche Ausspielung, die direkt nach der Lotto-Ziehung am Mittwoch und am Samstag erfolgt. Beim Systemspiel mit Wahlzahlen können die Spieler auf bis zu zwölf Zahlen tippen. Das System 0/07 ist mit 07 Wahlzahlen das preisgünstigste System.

Das Besondere daran ist, dass die eine zusätzliche Zahl aus einem Tipp gleich sieben Tipps macht, da die siebte Zahl mit allen sechs anderen Zahlen kombiniert wird.

Im Falle eines Gewinns gibt es bei drei Richtigen gleich vier Auszahlungen im vierten Gewinnrang. Bei sechs Richtigen gibt es neben dem Gewinn des ersten Rangs zudem noch sechs Fünfer mit Zusatzzahl.

Vom Glück verfolgt

Dies sei bereits der zweite Hauptgewinn gewesen, den der Mann erzielen konnte. Bereits im Jahre 2012 habe er gemeinsam mit einem anderen Spieler den Jackpot geknackt und über 950.000 Euro gewonnen.

Dieses Geld habe er damals in ein Haus und ein Grundstück gesteckt. Der Gewinn bei LottoPlus sei gerade zur rechten Zeit gekommen, denn von dem ersten Sechser sei nicht mehr viel Geld übrig, erklärt der Rentner, den nach eigenen Angaben das Glück buchstäblich verfolge.

Bereits vor der Einführung des Euro habe er eine halbe Million Schilling (rund 36.000 Euro) gewonnen. Kleinere Gewinne vor etwa einem halben Jahr sollen ihm insgesamt weitere 15.000 Euro beschert haben.

Mit dem Spielen aufhören wolle er nicht. So habe er der Lottogesellschaft gegenüber geäußert:

Ich habe so aus einer Art Dankbarkeit weitergespielt. Dankbar, dass ich gewinnen durfte. Und gut war’s. Seit damals spiele ich Ziehung für Ziehung jenen Schein, mit dem ich jetzt gewonnen habe.

Mit diesem Gewinn wolle er nun seinen Ruhestand genießen, doch auch die Kinder sollen wieder etwas von dem Geld abbekommen.