Lottogewinner basteln Blumenkästen als Corona-Dankeschön

Veröffentlicht am: 24. Mai 2020, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 22. Mai 2020, 05:04 Uhr.

Die freundliche Geste eines Lottogewinners aus dem englischen Peterborough hat am Freitag für positive Schlagzeilen gesorgt. Wie der britische Fernsehsender ITV berichtet [Seite auf Englisch], habe ein 29-jähriger Zimmerer angefangen, gemeinsam mit seiner Frau und seinen Kindern Blumenkästen zu basteln, um mit diesen die Gemüter der trotz des Corona-Lockdowns arbeitenden Schlüsselkräfte zu erheitern.

Blauer Blumenkasten aus Holz mit grünen Pflanzen Kräutern
Blumenkästern mit Kräutern und Salatpflanzen sollen Lehrer und Polizisten erheitern (Bild: Pixabay/Hans)

Daniel Peart und seine Frau Charlotte seien auf die Idee gekommen, ihren Sohn und ihre Tochter mit etwas „Praktischem“ und „Sinnvollem“ zu beschäftigen, solange die Schulen des Landes geschlossen blieben.

Die mit fröhlichen Farben bemalten Blumenkästen sollten dabei nicht nur schön aussehen, sondern den Beschenkten auch zweckdienlich sein. Die Familie habe daher vor allem schnell wachsende Kräuter und Salatsorten in die Kästen gepflanzt.

Zu den ersten Beschenkten zählten die Konrektorin und einige Lehrkörper der örtlichen Grundschule. Anschließend hätten sich lokale Polizeibeamte über die Mini-Gärten freuen dürfen. Im Interview mit ITV erklärte Frau Pearts:

Meine Mutter ist bei der Polizei, daher weiß ich, mit welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen haben, aber auch, wie sehr sich die Polizei als Ganzes dafür engagiert, unsere Gemeinde in diesen beunruhigenden Zeiten sicher zu halten. Wir hoffen, unsere kleinen Blumenkästen werden sie daran erinnern, dass wir unendlich dankbar sind für all das, was sie für uns tun.

Neben ihrer reinen Handarbeit teile die Familie auf diesem Wege auch indirekt ihren letzten großen Lottogewinn. Das große Lottoglück habe die vier vor zwei Jahren ereilt. Damals hätten sie 1 Million Pfund in der internationalen Lotterie EuroMillions gewonnen.

Eine Inspiration für andere Lottogewinner

Die Idee der Familie Pearts begeisterte nicht nur die Medien, sondern inspirierte auch einen weiteren Lottogewinner, sich der Aktion anzuschließen.

Andrew Cunliffe, ein Bauarbeiter aus Blackpool, der im Jahr 2016 ebenfalls eine Million Pfund im EuroMillions-Lotto gewann, zeigte sich begeistert über die Blumenkasten-Initiative.

Gegenüber ITV erklärte er:

Es ist wundervoll, wenn die eigenen Bemühungen sichtbare Früchte tragen und man weiß, dass man damit echte Freude und ein Lächeln auf die Gesichter der Beschenkten bringt. Manchmal fühlt man sich ein wenig hilflos, denn man möchte etwas tun, weiß aber nicht, was. Als wir dann sahen, was die Pearts mit den Kästen machen, sind wir sofort an Bord gesprungen.

Auch er, seine Frau Natalie und seine Tochter Myah bastelten daher jetzt mit Begeisterung an hübsch verzierten Blumenkästen für die örtlichen Schlüsselkräfte. Vielleicht könnten sich noch weitere Lottogewinner zum Mitmachen motiviert fühlen.