Firebreak Lockdown in Wales beendet: Casinos und Spielhallen öffnen wieder

Veröffentlicht am: 9. November 2020, 12:57 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 9. November 2020, 12:57 Uhr.

Casinos sowie Bingo- und Spielhallen in Wales können nach einem 17-tägigen „Firebreak Lockdown“ heute wieder öffnen. Allerdings träten neue Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus in Kraft, erklärte der Erste Minister Mark Drakeford heute den britischen Medien [Seite auf Englisch] gegenüber.

Wales Flagge, Schloss
Lockdown in Wales aufgehoben, Spielhallen und Casinos öffnen wieder. (Bild: pixabay.com, uihere.com)

Drakeford forderte die Bürgerinnen und Bürger in Wales dazu auf, die Anzahl der Kontaktpersonen einzuschränken, um das Risiko einer Verbreitung von COVID-19 zu minimieren. Weiterhin gelte ein Reiseverbot. Menschen aus Teilen Großbritanniens mit hoher Inzidenz von COVID-19 sei es nicht erlaubt, nach Wales zu reisen.

Der Erste Minister von Wales sagte zuvor, durch das Ende des Firebreak-Lockdowns in Wales nur vier Tage nach dem Eintritt Englands in eine einmonatige Sperre sei die härteste Grenze zwischen den Ländern seit „mehreren Jahrhunderten“ geschaffen worden.

Die walisische Regierung hatte aufgrund des massiven Anstiegs von Corona-Fällen am 23. Oktober einen 17-tägigen Lockdown entschieden. Neben Casinos, Spiel- und Bingo-Hallen mussten alle Sport- und Freizeiteinrichtungen, Bars, Nachtclubs, Bordelle, gastronomische Betriebe sowie Friseure, Schönheitssalons und nicht essenzielle Einzelhandelsgeschäfte schließen.

Ende des Lockdowns: Wales setzt auf Eigenverantwortung

Ab heute sind Zusammenkünfte von Gruppen bis zu vier Personen in Cafés, Pubs und Restaurants und Spielstätten wieder gestattet. Allerdings sollen der Verkauf und Ausschank von Alkohol ab 22 Uhr verboten sein.

Besucher von gastronomischen Betrieben müssten einen Nachweis ihres Wohnorts erbringen, da befürchtet werde, dass Menschen aus England die Sperre missachteten und nach Wales reisen könnten, um dort etwas zu trinken.

Die Menschen seien weiterhin dazu angehalten, alle nicht notwendigen Aktivitäten zu unterlassen.

Drakeford sagte:

Wir alle müssen über unser eigenes Leben nachdenken und darüber, was wir alle tun können, um unsere Familien zu schützen. Wir müssen aufhören, über die maximale Grenze von Regeln und Vorschriften nachzudenken. Coronavirus ist ein hochinfektiöses Virus – es lebt vom Kontakt zwischen Menschen. Um einander zu schützen, müssen wir die Anzahl der Menschen, mit denen wir Kontakt haben, und die Zeit, die wir mit ihnen verbringen, reduzieren.

Vor allem aber setze Drakeford auf Eigenverantwortung. Das Verhalten und Handeln der Menschen für die Kontrolle der Ausbreitung des Virus sei wichtiger als die neuen Regeln.