Großer Knall beendet eine Ära: Trump Plaza Casino zerfällt in Schutt und Asche

Veröffentlicht am: 18. Februar 2021, 02:18 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 18. Februar 2021, 02:18 Uhr.

Die Implosion des Trump Plaza Hotel & Casinos in Atlantic City hat planmäßig am Mittwoch um 9 Uhr morgens stattgefunden. 3.000 Stangen Dynamit brachten das 39-stöckige Gebäude unter Jubelrufen der Zuschauer zu Fall. Dies berichtete gestern die Tageszeitung New York Times [Seite auf Englisch].

Trump Plaza Hotel, Gebäude, Explosion
Das Ende einer Ära: Trump Plaza Hotel & Casino in Atlantic City gesprengt. (Bild: youtube.com, pngegg.com, casino.org)

Für Trump Kritiker, unter anderem für den demokratischen Bürgermeister von Atlantic City, Marty Small, sei der Abriss des Gebäudes die bildhafte Verkörperung eines lang erwarteten Endes gewesen.

Das Ende der Trump-Ära

Das Trump Plaza war 1984 das erste von drei Casinos, die Donald Trump in Atlantic City eröffnete, zuerst mit Erfolg. Weltberühmte Boxkämpfe und hochkarätige Konzerte fanden statt, Prominente aus aller Welt waren zu Gast.

Doch 2014 meldete Trump Konkurs an und hinterließ neben 1.000 Arbeitslosen auch zahlreiche unbezahlte Auftragnehmer und Lieferanten. 2016 wurde das Trump Plaza von Icahn Enterprises gekauft. Das Taj Mahal Hotel und Casino, das Trump einst als „das achte Weltwunder“ bezeichnete, wurde 2016 geschlossen und im Juni 2018 von Hard Rock International erworben und wiedereröffnet.

Bei anderen Gästen habe das Ereignis einen bittersüßen Beigeschmack hinterlassen. So erklärte Roy M. Foster, Präsident des Central Labour Council von Atlantic City und Cape May:

Es ist ein guter Tag. Es ist ein schlechter Tag. Viele von uns haben Arbeit in dieses Gebäude gesteckt.

Live-Spektakel mit Champagner und exklusivem Frühstück

Die Sprengung des Trump Plaza lockte Tausende Schaulustige nach Atlantic City. VIP-Gäste konnten sich für 575 USD einen Platz in der ersten Reihe bei einem exklusiven Frühstück in einem Pavillon am Meer mit direktem Blick auf die Implosion sichern.

Das Caesars Atlantic City, das direkt neben dem Trump Plaza steht, hat die Gelegenheit ebenfalls genutzt und seinen Gästen ein exklusives „Stay and View-Paket“ angeboten. 299 USD pro Nacht kostete ein Zimmer mit Blick auf das Trump Plaza Casino. Als Dreingabe bot Caesars den Hotelgästen Champagner.

Ein Sprecher von Caesars Entertainment kommentierte:

Da Caesars das nächstgelegene Objekt zum eigentlichen Abbruchgelände ist, haben die Gäste einen exklusiven Blick in der ersten Reihe, um diesen historischen Moment in Atlantic City mitzuerleben und eine neue Ära in der geliebten Region zu feiern.

Wer nicht so tief in die Tasche greifen wollte, hatte die Möglichkeit, die Sprengung aus sicherer Entfernung vom Bader Field, dem ehemaligen Flughafen von Atlantic City, aus dem Auto zu beobachten.

Die ersten Schaulustigen trafen bereits um 7 Uhr ein und bezahlten für einen Parkplatz mit Blick auf das Gebäude 10 USD. Auf diese Weise flossen ein paar Dollar in die durch die Corona-Pandemie gebeutelte Staatskasse.