Beschlossen: Entain übernimmt Glücksspiel­konzern Enlabs

Veröffentlicht am: 23. März 2021, 12:24 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 23. März 2021, 12:24 Uhr.

Das britische Glücksspielunternehmen Entain übernimmt seinen schwedischen Konkurrenten Enlabs. Wie Enlabs am Montag in einer Pressemitteilung bekanntgegeben hat, hätten sich Investoren mit einer Aktienmehrheit von 94,2 % für eine Übernahme durch Entain entschieden.

Zwei Personen schütteln Hände
Entain und die Enlabs-Aktionäre sind sich einig geworden. (Quelle: Pixabay)

Entain hatte erstmals im Januar ein Angebot für Enlabs unterbreitet. Dabei hatte der Glücksspielgigant, der in Deutschland mit dem Sportwetten-Portal bwin aktiv ist, umgerechnet ca. 276,4 Millionen Euro (ca. 3,93 Euro pro Aktie) geboten. Nachdem das Angebot keine Mehrheit gefunden hatte, erhöhte Entain seine Offerte am 1. März auf umgerechnet rund 363,9 Millionen Euro (ca. 5,12 Euro pro Aktie). Diesem Angebot hätten nun Aktionäre im Besitz von insgesamt 65.856.834 Enlabs-Anteilen zugestimmt.

Bereits bis April wolle der Konzern den Preis für die Unternehmensanteile gezahlt haben, bestätigte Entain gestern:

Alle Bedingungen für den Abschluss des Angebots sind erfüllt und Entain erklärt das Angebot daher für auflagenfrei. Die Abwicklung der spätestens am 18. März 2021 angebotenen Enlabs-Aktien wird voraussichtlich am oder um den 30. März 2021 erfolgen.

Für die Minderheit der Aktienbesitzer, die das Angebot noch nicht angenommen hätten, werde die Entscheidungsperiode ein letztes Mal bis zum 1. April verlängert. Auf Bitten von Entain habe Enlabs gestern beschlossen, die Einstellung des Handels mit den Enlabs-Aktien an der Börse Nasdaq First North Growth Market zu beantragen.

Welche Ziele verfolgt Entain mit der Übernahme?

Mit der Übernahme könnte Entain seinen Einfluss auf dem baltischen Markt erweitern und ein prosperierendes Unternehmen übernehmen.

Zu Enlabs gehört unter anderem die Sportwettenplattform Optibet, die in Litauen und Lettland aktiv ist. Außerdem betreibt das Unternehmen die Online-Casinos Laimz und Slots.co. Über das Datenportal Score24 liefert Enlabs statistische Programme und Features für die Sportwettenindustrie.

Die verschiedenen Online-Casino- und Sportwettenangebote von Enlabs sollen sich im Corona-Jahr 2020 als hoch profitabel erwiesen haben.

Zwischen dem 1. Januar 2020 und dem 31. Dezember 2020 habe Enlabs 50,5 Millionen Euro umgesetzt und damit im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzwachstum von 27 % erzielt, teilte der Konzern im Februar 2021 mit.

Gleichzeitig sei auch die Zahl der Kunden um 63 % auf mehr als 114.000 gestiegen. Diese hätten ihre Einzahlungen im Vergleich zum Jahre 2019 um 41 % auf 166,4 Millionen Euro erhöht. Im Finanzbericht für das Jahr 2020 hatte Enlabs mitgeteilt, dass die Firma in all ihren Märkten gewachsen sei.