ExCel London: von der internationalen Glücksspiel-Ausstellung zum Notfall-Krankenhaus

Veröffentlicht am: 26. März 2020, 05:21 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 26. März 2020, 05:21 Uhr.

Der britische Gesundheitsminister Matt Hancock hat am Dienstag auf der täglichen Pressekonferenz bekanntgegeben, dass das Messezentrum ExCeL London in Newham mit einer Kapazität für fast 70.000 Besucher in das NHS Nightingale Hospital umgewandelt werden soll.

ExCel London, Gebäude, Glasdach
ExCel London, Heimat der Glücksspielmesse ICE London, wird zum Notfall-Krankenhaus. (Bild: flickr.com, Maria Rantanen)

Wo letzten Monat noch Glücksspiel-Unternehmen auf der ICE London 2020 ihre Produkte präsentierten und auf der 87.000 Quadratmeter großen Fläche die neusten Spielautomaten und Roulette-Tische vorgeführt wurden, sollen ab kommender Woche 2.000 Bettenstationen für Patienten entstehen, die mit Covid-19 infiziert seien.

Bisher seien nach Angaben des Nachrichtenmagazins mylondon 11.788 Menschen – Ärzte, Apotheker und Krankenschwestern – gemeldet, die für das NHS arbeiten sollen.

Darüber hinaus sollen 5.500 MedizinstudentInnen des letzten Semesters und über 18.000 Krankenschwestern und -pfleger in der Ausbildung an die Front ziehen. Das Militär leistet indes die logistischen Arbeiten sowie Hilfe beim Umbau des Ausstellungszentrums in ein Feldkrankenhaus.

Hancock sagte:

“Mit Hilfe des Militärs und der NHS-Mediziner werden wir sicherstellen, dass wir über die erforderlichen Kapazitäten verfügen, damit jeder die Unterstützung erhält, die er benötigt.”

Viel Unterstützung von freiwilligen Helfern

Der Gesundheitsminister kündigte auch ein neues NHS-Programm an, NHS Volunteer Responders [Seite auf Englisch]. Rund 250.000 Menschen haben sich bereits angemeldet, um den Mitarbeitern an vorderster Front helfen.

NHS Volunteer Responders ist eine neue Gruppe, die einfache, nicht medizinische Aufgaben ausführen wird, um Menschen in England zu unterstützen, die aufgrund ihres Gesundheitszustands zu Risikogruppen zählen und daher aufgefordert wurden, sich vor Coronaviren zu schützen, indem sie zu Hause bleiben.

Die freiwilligen Helfer der Gruppe erledigen Einkäufe, transportieren Menschen vom oder zum Krankenhaus und liefern Lebensmittel und Medikamente. Darüber hinaus können Freiwillige sich auch für den Telefondienst anmelden, um mit Personen, die allein zu Hause und möglicherweise isoliert sind, Kontakt zu halten.

Indes sind alle Veranstaltungen im ExCel abgesagt oder verschoben worden. Es ist noch nicht klar, wann das ExCel London seine ursprüngliche Funktion zurückerhält.