E-Bikes und iPhones: Betrüger nutzen Aldi für Fake-Gewinnspiele

Veröffentlicht am: 27. März 2021, 05:03 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 26. März 2021, 12:47 Uhr.

Der Discounter-Riese Aldi lockt oft mit Promo-Aktionen wie Gewinnspielen. Aktuell scheint jedoch Vorsicht geboten. So mehren sich Fälle, bei denen Betrüger den Namen des Unternehmens nutzen, um mit falschen Gewinnversprechen an Geld oder Daten gutgläubiger Opfer zu gelangen.

Aldi Süd logo unter Lupe
Nicht überall, wo Aldi draufsteht, ist auch Aldi drin (Quelle:flickr.com/Marco Verch Professional Photographer, licensed under CC BY 2.0)

E-Bike für Teilnahme an Umfrage?

Gewinnspiele sind bei Aldi keine Seltenheit. So warben die Einzelhandelsketten Aldi Nord und Aldi Süd in der Vergangenheit bereits wiederholt mit Produkt-Lotterien und diversen weiteren Gewinnchancen. Bei einem aktuellen „Garten-Gewinnspiel“ können Teilnehmer beispielsweise einen Strandkorb gewinnen.

Doch nicht immer steckt, wo Aldi draufsteht, auch Aldi drin. So berichtet das Portal Der Westen von einem Fall, in dem im Internet für die Teilnahme an einer Umfrage der Gewinn eines hochpreisigen E-Bikes in Aussicht gestellt worden sei. Über einen Facebook-Link seien User zu der Seite ebikesreal.com geführt worden.

Auf dieser habe eigenen Angaben zufolge „Wir, die Firma Aldi“ darum gebeten, Fragen wie „Besuchen Sie oft unsere Filialen?“ zu beantworten. Auf der Seite, die heute nur noch nach Eingabe eines Passwortes einzusehen und hinter dem Log In in walisischer Sprache gestaltet zu sein scheint, habe auch das Logo Aldis geprangt.

Zu gewinnen gibt es bei unseriösen Angeboten nichts. Ziel der Betreiber von Fake-Gewinnspielen im Internet ist meist, persönliche Daten zu sammeln und diese weiterzuverkaufen. Oft landen die angeblich zur Teilnahme benötigten Angaben so bei weiteren Glücksspiel-Betrügern. Diese organisierten Strukturen kontaktieren potenzielle Opfer meist telefonisch und locken mit angeblich gewonnenen Jackpots, die nur gegen hohe Vorabzahlung ausgezahlt werden könnten.

Ein Kunde habe sich laut Der Westen via Facebook an das Unternehmen gewandt und sich erkundigt, was es mit dem vermeintlichen Gewinnspiel auf sich habe. Die deutliche Antwort des Discounters sei gewesen, dass es sich „definitiv um ein Fake-Gewinnspiel“ handele.

Aldi warnt vor Fake-Gewinnspielen

Dass Aldi öfter mit Fake-Gewinnspielen konfrontiert wird, legt ein prominent platzierter Hinweis auf der offiziellen Aldi-Nord Webseite nahe. Hier warnt der Konzern:

Immer wieder kursieren vermehrt gefälschte Gewinnspiele, welche über Facebook, telefonisch und per E-Mail geteilt werden. Sollten Sie eine solche Benachrichtigung erhalten, bitten wir Sie darum, nicht auf die Aufforderungen in diesen einzugehen, keine darin enthaltenen Links anzuklicken und keine persönlichen Informationen einzutragen oder zu nennen. Mit diesen Gewinnspielen oder Gutscheinen stehen wir in keinem Zusammenhang.

Auch das Rechercheportal mimikama.at berichtet aktuell von angeblichen Aldi-Gewinnspielen, die über den Messenger-Dienst WhatsApp kursieren. Hierüber würden Nutzer unaufgefordert Nachrichten erhalten, in den Aldi angeblich über ein Gewinnspiel zum 70. Firmenjubiläum informiere.

Zu gewinnen seien unter anderem Aldi-Einkaufsgutscheine und iPhones. Verlinkt werde dabei zu einer Seite namens luckydraw.buzz, die zweifellos in keiner Verbindung zu dem 1913 gegründeten Discounter stehe.

Mimikama zufolge müsse der User auf der Seite ein „Glücksrad“ aktivieren und werde aufgefordert, das angebliche Gewinnspiel mit 20 WhatsApp-Kontakten oder in 5 WhatsApp-Gruppen zu teilen.

Am Ende einer wahren Klick-Odyssee stehe ein Formular, mit dem man einem Abo zustimmen und seine Kreditkartendaten preisgeben solle. Von den zuvor erwähnten Gewinnen sei hier keine Rede mehr.