Glücksspiel-Anbieter Betfred verlängert Partnerschaft mit Professional Darts Corporation

Veröffentlicht am: 27. July 2022, 01:17 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 27. July 2022, 01:17 Uhr.

Das britische Glücksspiel-Unternehmen Betfred hat sein Titelsponsoring für das World Matchplay Dartsturnier der Professional Darts Corporation (PDC) bis 2025 verlängert. Betfred spendete im Rahmen der Austragung des Betfred World Matchplay 35.428 GBP an die Wohltätigkeitsorganisation Macmillan Cancer Support, teilte die PDC [Seite auf Englisch] diese Woche mit.

Dartpfeil, Feuer
Betfred bleibt Sponsor der Professional Darts Corporation. (Bild: pixabay.com)

Die Verlängerung der Sponsoring-Partnerschaft wurde bereits am Sonntag bekanntgegeben. Anschließend fand das Finale des Turniers 2022 statt, bei dem der Niederländer Michael van Gerwen den Waliser Gerwyn Price besiegte und seinen dritten World Matchplay-Titel holte.

Matt Porter, Chief Executive der PDC, sagte:

Betfred hat in den letzten vier Jahren mit seinem Sponsoring des World Matchplay eine enorme Aufmerksamkeit erlangt und wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit ihnen für mindestens die nächsten drei Jahre fortzusetzen.

Betfred unterstützt Frauen-Dartsport

Betfred ist seit 2019 Sponsor der Veranstaltung, die in den Winter Gardens von Blackpool stattfindet. In diesem Jahr wurde das Turnier vom ersten Women’s World Matchplay begleitet, das ebenfalls von Betfred gesponsert wurde.

Frauenpower vor der Dartscheibe

Der Frauen-Dartsport hat in den letzten Jahren einen großen Aufschwung erlebt. Mit der Einführung von Qualifikationsturnieren für die PDC Weltmeisterschaft und den Grand Slam of Darts wurde auch die PDC Women’s Series ins Leben gerufen.

Im Jahr 2022 wurde das Women’s World Matchplay mit acht Spielerinnen eingeführt, bei dem Lisa Ashton, Fallon Sherrock und Lorraine Winstanley am Sonntag, den 24. Juli in Blackpool gegeneinander angetreten sind. Sherrock ging dabei als Siegerin hervor und gewann ein Preisgeld von 10.000 GBP.

Die PDC hat bestätigt, dass das Betfred Women’s World Matchplay im Jahr 2023 stattfinden werde. Zudem werde die PDC Women’s Series im nächsten Jahr auf 24 Events erweitert. Das Engagement der PDC für den Frauen-Dartsport soll im Jahr 2023 mit einem Preisgeld von insgesamt 145.000 GBP weiter ausgebaut werden.

Darts für den guten Zweck

Die Titelsponsoren des Sommerspektakels der PDC unterstützen traditionell eine Wohltätigkeitsorganisation während der gesamten Veranstaltung.

Beim diesjährigen Turnier, bei dem auch die erste Betfred Women’s World Championship ausgetragen wurde, unterstützte Betfred den Macmillan Cancer Support, eine Hilfsorganisation für krebskranke Menschen.

Betfred spendete 50 GBP für jede 180, die maximal erreichbare Punktzahl beim Dartsport, die während der neun Turniertage erzielt wurden. Beim World Matchplay wurde mit 367 Maximalpunkten ein Rekord aufgestellt, der einen Betrag von 10.000 GBP einbrachte.

Dartscheibe, Herz
Darts-Sportler mit Herz spielen für den guten Zweck. (Bild: pixabay.com)

Die teilnehmenden Spieler, darunter Gerwyn Price, der Weltmeister Peter Wright und Lisa Ashton sowie prominente Gäste wie der Fußballer Charlie Adam und die TV-Moderatorin Helen Chamberlain nahmen auch an einem Neun-Dart-Wettbewerb teil.

Bei diesem Turnier ging für jeden erzielten Punkt 1 GBP in den Spendentopf. Insgesamt kamen so über 7.000 GBP zusammen. Betfred legte noch weitere 18.000 GBP obendrauf, so dass insgesamt 35.000 GBP an die Organisation flossen,

Porter kommentierte:

Dies war ein besonders denkwürdiges Betfred World Matchplay, und das unglaubliche Niveau unserer Spieler spiegelt sich in dieser erstaunlichen Summe wider, die an Macmillan Cancer Support gespendet wird.

Diese Spende von Betfred werde eine große Unterstützung für eine Wohltätigkeitsorganisation sein, die so viel gute Arbeit leiste, fügte der PDC-CEO hinzu.