Ocean Resort Casino

Das Ocean Resort ist eins der neuen Casinos in Atlantic City (Bild: Ocean Resort Casino)

Atlantic Citys Glücksspiel-Business steht in dieser Woche vor zwei großen Neueröffnungen. Mit dem Ocean Resort Casino und dem Hard Rock Hotel and Casino Atlantic City werden am 28. Juni zwei ambitionierte Mega-Komplexe ihre Pforten für Casino Fans aus aller Welt öffnen. Berichten zufolge werden sie den Besuchern insgesamt 4.000 Automaten und über 200 Live-Tische anbieten.

Hohe Investitionen in Casino- und Hotel-Bereiche

Bei beiden Casinos handelt es sich um Vorhaben mit Budgets von Hunderten von Millionen oder gar Milliarden US-Dollar. So hat das Ocean Resort etwa 2,4 Milliarden US-Dollar gekostet. Es ist das höchste Bauwerk der Stadt und wird über 1.399 Zimmer und Suiten sowie unzählige Restaurant, Bars und Unterhaltungs- sowie Spa-Bereiche enthalten. Für Zocker werden 2.000 Automaten, gut 100 Live-Tische sowie acht Pokertische bereitgehalten.

Demgegenüber erscheint die Renovierung des Hard Rock-Casinos mit etwa 500 Millionen US-Dollar geradezu günstig. Wie das Ocean Resort wird es etwa 2.000 Spielautomaten sowie 120 Tische bereithalten. Das Resort verfügt über knapp 2.000 Zimmer und das angeschlossene Hard Rock Café über 400 Sitzplätze.

Neben normalen Spielern wollen die Casinos insbesondere die begehrten High Roller aus dem In- und Ausland ansprechen. Die zahlungskräftigen Gäste sollen dabei mit exklusiver VIP-Betreuung in den Casinos sowie separaten Bereichen in den Hotels angelockt werden. Zudem wartet das Ocean Resort mit einem besonderen Service in den in Bezug auf Zigarettenkonsum ansonsten äußerst restriktiven USA auf: Rauchen wird im Casino erlaubt sein.

Renovierung und Neubau bestehender Casino-Komplexe

Hard Rock Casino

Eins der neuen Projekte: Hard Rock Casino (Bild: Hard Rock Casino)

Im Grunde genommen handelt es sich nicht um reine Neueröffnungen, denn beide Projekte fußen auf Casinos, die in der Vergangenheit geschlossen wurden. So handelt es sich beim Ocean Resort um das von Grund auf neu konzipierte und gebaute Revel-Casino, während das Hard Rock-Casino in dem legendären und vor zwei Jahren geschlossenen Trump Taj Mahal Hotel Casino unterkommt, nachdem dieses einer umfassenden Renovierung unterzogen wurde.

Die Macher der Ocean Resort Casinos mussten buchstäblich bis zur letzten Minute auf die Lizenz warten, ohne die Glücksspiel überhaupt nicht möglich wäre. Erst eine Woche vor der Eröffnung erteilte die New Jersey Casino Control Commission die ersehnte Erlaubnis zum Betrieb des Casinos.

Atlantic City hat schwere Zeiten hinter sich

Die Eröffnungen sind für das wirtschaftlich angeschlagene und von hoher Arbeitslosigkeit und sozialen Problemen geprägte Atlantic City ein Hoffnungsschimmer auf eine bessere Zukunft. Dafür sollen allein die mehreren Tausend zusätzlichen Jobs sorgen, die durch den Casino-, Hotel- und Gastronomiebetrieb entstehen.

So sieht Bruce Deifik, Geschäftsführer der hinter dem Ocean Resort Casino stehenden Investoren der AC Ocean Walk-Gruppe, positive Änderungen für die Stadt:

“Atlantic City hat große wirtschaftliche Probleme hinter sich. Doch nun hat die Stadt eine ganze Reihe spannender neuer Vorhaben initiiert. Dazu gehören neben unserem Projekt das Hard Rock-Resort wie auch der neue Campus der Stockton University und die Erweiterung des modernen Medical Centres.”

Das sind gute Nachrichten für das Spielerparadies an der US-Ostküste, in der in den vergangenen vier Jahren fünf große Casino-Resorts geschlossen wurden. So setzen die Neueröffnungen ein positives Zeichen für die gesamte Branche, denn sie fallen in eine Zeit, die geprägt ist von der wachsenden Konkurrenz der Online Casinos.

Zurückgehende Einnahmen im Casino-Geschäft

Die Glücksspiel-Umsätze New Jerseys sanken im Mai im Jahresvergleich von 229,3 Millionen auf 217,6 Millionen US-Dollar und damit um 5,1 %. Demgegenüber stiegen die Umsätze der Online Casinos um 15,3 % auf 24,3 Millionen US-Dollar. Immer noch vergleichsweise wenig, doch mit der Legalisierung von Sportwetten in den USA wird erwartet, dass die Umsätze in naher Zukunft spürbar ansteigen werden.

Um die Abwanderung abzufedern, hat das Ocean Resort Casino bereits angekündigt, eine eigene Onlineseite für das Glücksspiel einzurichten. Der Start des Angebots ist bereits für den 01. Juli geplant.

Hard Rock-Gruppe im Besitz eines US-Indianerstamms

Einer der Investoren, die Hard Rock-Gruppe, zählt zu den weltweit größten Betreibern von Casinos-Resorts. Neben Atlantic City ist der Entertainment-Konzern unter anderem in den Spielerparadiesen von Las Vegas und Macau präsent. Seit einigen Jahren gehört die 1971 in London gegründete und nun in Orlando beheimatete Firma einem Stamm von US-Indianern.

Der Stamm der Seminolen aus Florida kaufte die Gruppe im Jahr 2010 für damals umgerechnet 726 Millionen Euro. Sie finanzierten die Akquisition mit den Einnahmen ihrer bestehenden Spielcasinos. Neben den Casinos und Hotels zählt die bekannte Restaurantkette zu den Aushängeschildern des Unternehmens, das in mehr als 50 Ländern präsent ist.

Seit dem Kauf stiegen die Umsätze dank der Expansionsstrategie im Gastronomie- und Glücksspiel-Bereich beständig an. Lag dieser 2006 noch bei 700 Millionen US-Dollar, wuchs er innerhalb von nur zehn Jahren auf 3,9 Milliarden US-Dollar an. Es scheint, als hätte sich das Geschäft für die Indianer gelohnt.