WSOP 2021: Poker Pro Phil Hellmuth zeigt unangemessenes Verhalten

Veröffentlicht am: 13. Oktober 2021, 12:21 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 13. Oktober 2021, 12:27 Uhr.

Der US-amerikanische Poker Pro Phil Hellmuth (57) hat am Montagabend den Finaltisch der Stud Championship als Chipleader erreicht. Sein 16. Bracelet schien in greifbarer Nähe. Nach einigen verlorenen Händen legte der bekannte Turnierspieler jedoch unangemessenes Verhalten an den Tag.

Phil Hellmuth
Poker Pro Phil Hellmuth verhält sich respektlos am Pokertisch der WSOP 2021. (Bild: flickr.com, World Poker Tour)

Mehreren Branchenmedien zufolge sollen nun Stimmen laut werden, die eine entsprechende Strafe fordern, da Hellmuth mit seinem Verhalten eine Grenze überschritten habe.

Das Regelwerk der World Series of Poker untersagt die Verwendung obszöner und anstößiger Sprache in allen öffentlichen Bereichen des Casinos. Ein Teilnehmer, der sich einer solchen Sprache bedient, beleidigende, profane, obszöne oder vulgäre Aussagen tätigt oder einen anderen Teilnehmer, einen Dealer oder einen Mitarbeiter beleidigt, muss mit einer Strafe rechnen.

Die Strafen werden nach Ermessen verhängt, beginnend mit einer mündlichen Verwarnung oder dem Aussetzen einer Button-Runde bis hin zur Disqualifikation oder dem Ausschluss aus dem Casino.

Hellmuth on Tilt

Die Pechsträhne begann mit dem Verlust eines entscheidenden Pots an Anthony Zinno [Seite auf Englisch], den späteren Gewinner des Turniers, als Hellmuth mit seinem Paar Queens gegen Zinnos Nut Flush auf der Seventh Street verlor. Hellmuth beschwerte sich darüber, dass Zinno für sein schlechtes Spiel auch noch belohnt werde.

Hellmuth sagte weiter:

Sie überspielen ihre Scheiß Hände gegen mich. Darum gewinne ich all diese verdammten Turniere.

Nach minutenlangen Schimpftiraden, in denen er unzählige Male das F-Wort verwendete, sagte er zudem, dass er das „verdammte Casino niederbrennen“ werde.

Da das Geschehen am Final Table von PokerGO aufgezeichnet wurde, konnte sich auch die Community durch das Video [Video auf Englisch] einen Eindruck über Hellmuths offensichtlichen Tilt machen:

Poker-Community fordert Strafe für Hellmuth

Hellmuth gehört zu jenen Spielern, die bereits in der Vergangenheit durch unangemessenes Verhalten aufgefallen sind. Dennoch habe der Poker Pro nur selten eine Strafe erhalten, berichtete ein Branchenportal. Die Community fordert nun Gerechtigkeit.

So schrieb Filipe Pacheco, ein Poker Pro aus Portugal, auf Twitter:

Du solltest an diesem Finaltisch mit mindestens 3 Orbits bestraft werden. Vor allem solltest du ein Vorbild sein, stattdessen machst du dich lächerlich. Jeder andere, der so spielt und redet wie du, würde schwer bestraft werden. Du bist eine Schande für den Poker!

Inzwischen hat sich Hellmuth für seine Entgleisungen entschuldigt. Er sei zu weit gegangen. Er möge und respektiere Anthony Zinno. Dieser habe seinen Wutausbruch amüsant gefunden.

Zinno schrieb daraufhin in einem Tweet:

Hahaha. @phil_hellmuth ist der einzige Pokerspieler auf der Welt, der es schaffen konnte, einen 7-Card Stud-Finaltisch für *alle* unterhaltsam zu gestalten.

Noch liegen zahlreiche WSOP-Events bevor. Es wird sich zeigen, ob es Hellmuth schafft, sich künftig zu beherrschen.