Online-WSOP 2021: Poker Pro Erik Seidel gewinnt sein 9. Bracelet

Veröffentlicht am: 19. August 2021, 12:21 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 19. August 2021, 12:21 Uhr.

Der US-amerikanische Poker Pro und Poker Hall of Famer Erik Seidel (61) hat am Dienstag auf der Online-Poker-Plattform GG Poker beim WSOP Online Event #11: $10.000 Super Millions High Roller Event sein 9. Bracelet sowie ein Preisgeld von 977.842 USD gewonnen. Dies berichtete gestern das Las Vegas Review-Journal [Seite auf Englisch].

Erik Seidel
Poker Pro Erik Seidel ist auch beim Online-Poker erfolgreich. (Bild: flickr.com, World Poker Tour)

Am Super Millions High Roller Event nahmen 624 Spieler teil. Seidel erreichte am Dienstag den Final Table auf dem siebten Platz. Nachdem es ihm gelungen war, zwei Spieler zu eliminieren, errang er den Chiplead. Trotz einiger Rückschläge schaffte er es ins Heads-up gegen Francisco Benitez aus Uruguay.

Das Duell begann mit einem Chip-Vorteil von 4:1 für Benitez. Doch nachdem Seidel mit seinen Pocket-Damen gegen das Paar Buben von Benitez seinen Stack verdoppelt hatte, gelang es ihm, die Führung zu übernehmen. Das Heads-up dauerte nur 20 Minuten, bis Seidel das Turnier für sich entschied.

Am Mittwoch dankte Seidel auf Twitter seinen Fans und Unterstützern:

https://twitter.com/Erik_Seidel/status/1427757065926324225

Danke an alle für die netten Worte, ich bin total begeistert! Ich bin wirklich überrascht, weil ich online eigentlich nicht so in meinem Element bin. Ich hoffe, ich kann schlafen.

Auch zwei Spieler aus Österreich konnten beim Super Millions High Roller Event Erfolge verbuchen. Thomas Muehloecker verpasste knapp das Heads-up-Finale und verabschiedete sich auf Platz Drei mit einem Gewinn von 589.785 USD. Sein Landsmann Claas Segebrecht schied auf dem siebten Platz aus und konnte immerhin noch 214.558 USD mit nach Hause nehmen.

Seidel auf Augenhöhe mit Poker-Legende Johnny Moss

Seit Seidel sein letztes Bracelet gewonnen hat, sind 14 Jahre vergangen. Mit neun Bracelets stellt sich Seidel auf dieselbe Stufe wie der legendäre Johnny Moss, der die gleiche Anzahl der begehrtesten Poker-Trophäen der Welt gewonnen hatte.

Die einzigen Spieler mit mehr Bracelets sind Phil Hellmuth mit 15 und Phil Ivey, Johnny Chan und Doyle Brunson mit jeweils 10. Seidel ist zudem der erste Spieler mit mehr als fünf Bracelets, der ein Online-WSOP-Turnier für sich entscheiden konnte.

Erik Seidel: Vom Studienabbrecher zum erfolgreichen Pokerspieler

Seidel brach sein Studium ab, um sich ausschließlich dem Pokerspiel zu widmen. Der berühmte Mayfair Club in New York wurde fast zu seiner zweiten Heimat, wo er an der Verbesserung seiner Poker-Skills arbeitete.

Im Jahre 1988 erreichte er beim Main Event der WSOP den zweiten Platz hinter Johnny Chan, was ihm die Aufmerksamkeit der Community einbrachte. Das Heads-up-Duell zwischen Seidel und Chan war sogar Vorlage für den bekannten Pokerfilm „Rounders“.

Seidel erspielte im Laufe seiner Karriere insgesamt 37.822.375 USD und rangiert auf der All Time Money List auf dem vierten Rang hinter Bryn Kenney, Justin Bonomo und Daniel Negreanu. 2010 wurde er in die Poker Hall of Fame aufgenommen.