Am Mittwoch fand der 7. Tag des WSOP 2018 $10.000 Main Events im Rio All-Suite Hotel & Casino in Las Vegas statt. 26 Spieler gingen an drei Tischen den Start. Am Ende des Tages standen die neun Teilnehmer des Final Table fest.

Bracelet 2018

Main Event WSOP 2018 Final Table läuft. (Bildquelle: twitter.com)

Neun Spieler konnten sich in den letzten Tagen gegen insgesamt 7.874 Teilnehmer durchsetzen. Das Seating am Final Table sah folgendermaßen aus:

2018 WSOP Main Event Final Table Seating

PlatzSpielerLandAlterChip CountBig Blinds
1Artem MetalidiUkraine2915,475,00026
2John CynnUnited States3337,075,00062
3Alex LynskeyAustralia2825,925,00043
4Tony MilesUnited States3242,750,00071
5Nicolas ManionUnited States35112,775,000188
6Aram ZobianUnited States2318,875,00031
7Michael DyerUnited States32109,175,000182
8Joe CadaUnited States3023,675,00039
9Antoine LabatFrance298,050,00013

Tag 8 des $10.000 Main Events der WSOP 2018

Jeder der neun Spieler wird als Millionär den Tisch verlassen, denn der 9. Platz ist bereits 1 Million US Dollar wert. Ohne einen Tag Pause sind die Spieler bereits gestern in den Turnierbereich zurückgekehrt und setzten sich an die Spieltische.

Final Table

2018 World Series of Poker Final Table (Bildquelle: wsop.com)

Für den Spieler Antoine Labat aus Frankreich war die Zeit am Final Table bereits nach kurzer Zeit vorbei, er wurde von Artem Metalidi aus der Ukraine auf dem 9. Platz eliminiert.

Für den Ukrainer endete das Turnier bereits eine Stunde, nachdem er mit einem Fünfer Paar gegen Aram Zobians Kd-Qd antrat. Das Board brachte 6d-5h-2d-Kc-4d und somit einen Flush für den US Spieler Zobian.

Auf dem 7. Platz musste der Australier Alex Lynskey den Tisch mit einem Gewinn in Höhe von 1,5 Millionen US Dollar verlassen. Zuvor raiste Michael Dyer am Cutoff, John Cynn callte am Small Blind und Lynskey schob mit einem Sechser Paar seinen Stack in die Mitte und war All-in. Dyler foldete, Cynn callte mit Ks-Qs. Das Board zeigte 10c-9c-3s-10d-Jc und brachte für Cynn einen Straight.

Noch 6 Spieler am Final Table

Auch der 8. Tag des WSOP Main Events ist nun vorbei. Sechs Spieler werden morgen zum 9. Tag antreten mit dem Ziel, das begehrte Bracelet und einen Gewinn von 8,8 Millionen US Dollar zu gewinnen.

Wie erwartet, gab es eine Unmenge an Zuschauern, die keinen Moment des spannenden Events verpassen wollten. Michael Dyer beendete Tag 8 als Chipleader mit 156.500.000 und hatte damit mehr als doppelt so viele Chips wie Nicolas Manion.  Dieser wird am Tag 9 mit 72.250.000 antreten.

John Cynn liegt mit 61.550.000 auf dem dritten Platz, Tony Miles sind noch 57.500.000 verblieben. Der Champion von 2009, Joe Cada, wird mit 29.275.000 ins Turnier gehen und Aram Zobian mit 16.700.000.

Dyer hat sich zwar eine recht komfortable Führung erspielt, allerdings ist ihm der Sieg noch längst nicht garantiert. Das ist ihm auch bewusst. Er sagte dazu:

„Sie haben alle recht gut gespielt. Es war ein solider Final Table. Ich habe keine großen Fehler gesehen.“

Joe Cada greift zum zweiten Mal nach dem Bracelet

Joe Cada

Joe Cada greift zum zweiten Mal nach dem Weltmeister Titek. (Bildquelle: wsop.com)

Der US-Amerikaner Joe Cada ist ebenfalls noch unter den sechs verbliebenen Spielern. Auch wenn er zurzeit recht short ist, hat er dennoch die Chance, ein zweites Mal nach dem Weltmeistertitel zu greifen.

Joe Cada [Seite auf Englisch] war der 2009 Main Event Champion. Sollte er es auch dieses Mal schaffen, das Bracelet zu gewinnen, wäre er der einzige Spieler der jüngeren WSOP Geschichte, der dieses Event zweimal gewonnen hat.

Würde er gewinnen, könnte er sich zu Doyle Brunson, Johnny Chan und Johnny Moss gesellen, denn nur diese Spieler haben es geschafft, den Weltmeistertitel zweimal zu gewinnen.

Cada war 2009 bereits in einer ähnlichen Situation wie heute, als er an Tag 7 angetreten war. Allerdings bringt er heute viel mehr Know-how und Erfahrung an den Spieltisch.

Cada sagte beim Interview:

„Es ist so lange her, dass du eine Menge deiner Gefühle vergisst. Ich freue mich einfach nur darüber hier zu sein. Es war ein anstrengendes Turnier. Ich hatte Glück, überhaupt so weit gekommen zu sein. Ich hatte während des ganzen Turniers nur wenige Chips und bin gerade nur so durchgekommen .“

Er sagte weiterhin, dass der Druck nun sehr stark sei. Wenn er als nächstes ausscheiden sollte, dann müsse er eben gehen. Er hofft natürlich, einen guten Run zu haben.

Nach seinem Erfolg beim Main Event im Jahre 2009 hat Cada zwei weitere Bracelets gewonnen, eines davon in diesem Sommer. Wird er seiner Laufbahn noch ein zweites Main Event Bracelet hinzufügen können? Es bleibt spannend im Rio All-Suite Hotel & Casino. In wenigen Stunden wird Tag 9 beginnen und vielleicht auch den neuen WSOP Champion 2018 hervorbringen.