Buchmacher spekulieren über die Zukunft von Prinz Harry und Meghan Markle

Veröffentlicht am: 14. Januar 2020, 02:03 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 14. Januar 2020, 02:03 Uhr.

Nach der Ankündigung, sich aus der königlichen Familie zurückzuziehen, stehen Wetten über die Zukunft der beiden Royals hoch im Kurs. Das Paar will seine Zeit künftig zwischen Großbritannien und Nordamerika teilen und eine „progressive Rolle“ innerhalb der Dynastie einnehmen.

Prinz Harry und Meghan Markle besuchen Catalyst Inc
Buchmacher bieten Wetten auf Prinz Harry und Meghan Markle (Bild: Wikipedia.org, Autor: Northern Ireland Office)

Dabei halten es einige Wettanbieter mit einem Kurs von 100 zu 1 nicht für ausgeschlossen, dass Meghan Markle noch in das amerikanische Präsidentschaftsrennen 2020 einsteigen wird. Alex Apati von Ladbrokes sagte folgendes gegenüber PA Media:

“Die explosive Ankündigung hat bewiesen, dass wir nichts ausschließen können und jetzt wo Harry und Meghan als Royals zurückgetreten sind, könnte eine überraschende Präsidentschaftskandidatur anstehen.”

Wetten auf Scheidung und finanzielle Unabhängigkeit wenig profitabel

Der Wettanbieter Paddy Power hält es mit einem Kurs von 5,0 für sehr gut möglich, dass Meghan und Harry sich vor 2025 scheiden lassen (Seite auf Englisch). Für einen Einsatz von 100 Euro erhalten Wettkunden bei Erfolg lediglich 400 Euro.

Der Herzog und die Herzogin von Sussex hatten letzten Mittwoch angekündigt, ihre offiziellen Rollen innerhalb der königlichen Familie abzugeben. Die Ankündigung folgte Beschwerden Meghans über die Berichterstattung der Boulevardmedien über ihr Privatleben und Gerüchte über Meinungsverschiedenheiten zwischen den Brüdern William und Harry. Die Queen ließ in einer Pressemitteilung verkünden, dass sie die Entscheidung des Paars unterstütze.

Einer Rückkehr in die königliche Familie wird dieselbe niedrige Chance wie einer Karriere als Social-Media-Influencer eingeräumt; ein 100-Euro-Einsatz könnte in diesem Fall 1500 Euro gewinnen.

Die Chancen auf eine Scheidung werden sogar höher eingestuft als ein Wimbledon-Gewinn von Serena Williams. Hier liegt der Kurs bei 7,0 – der höchste unter allen Mitstreitern.

Die Buchmacher sind jedoch optimistisch, was die Ambitionen des Paars angeht, finanziell unabhängig zu werden. Ein Einsatz von 100 Euro würde hier nur zu 50 Euro Gewinn führen.

Auch in den USA werden Wetten über Nachwuchs und Karriere angeboten. Die Webseite US-Bookies.com listet einen niedrigen 1,25-Kurs für ein weiteres Kind im Jahr 2020 – 25 Euro Gewinn pro 100 Euro Einsatz.

Eine Karriere von Meghan in der Politik wird jedoch mit 9,0 für unwahrscheinlich gehalten. Prinz Harrys Chancen, Beamter zu werden, wird mit einer Quote von 11,0 bewertet.