Virtual Grand National: Wetten auf ein Rennen zugunsten des NHS

Veröffentlicht am: 2. April 2020, 02:47 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 2. April 2020, 02:47 Uhr.

Nachdem das berühmte Grand National Pferderennen im britischen Aintree, Merseyside, Mitte März wegen der Ausbreitung des Coronavirus abgesagt werden musste, soll am kommenden Samstag ein virtuelles Grand National ausgetragen werden. Das Rennen soll nach Angaben des BBC im britischen Fernsehsender ITV um 17 Uhr Ortszeit live übertragen werden. Die Erlöse werden dem britischen Gesundheitsdienst NHS zugutekommen.

Pferde, Hindernisrennen
Am Samstag findet das Virtual Grand National Pferderennen statt. (Bild: youtube.com)

Vierzig Pferde, die mit großer Wahrscheinlichkeit auch beim Grand National an den Start gegangen wären, sollen nun virtuell mithilfe von 3D-Computergrafik und speziellen Algorithmen ins Rennen gehen.

Wetten auf den Virtual Grand National

Favorit der Buchmacher mit einer Quote [Seite auf Englisch] von 5,00 ist Tiger Roll, der das erste Pferd sein sollte, dreimal in Folge den Grand National zu gewinnen. Any Second Now folgt mit 11,00, auf Kimberlite Candy und Walk In The Mill kann mit 17,00 gewettet werden. Für Bristol De Mai, Elegant Escape, Anibale Fly wird eine Quote von 21,00 geboten.

Virtuelle Pferderennen: Wetten für den guten Zweck

Auch wenn die Wettbüros die Einnahmen durch die platzierten Wetten durchaus benötigen, sollen die Gewinne dem britischen Gesundheitsdienst (NHS) gespendet werden.

Die Initiative wird vom Verband der Buchmacher, dem Betting and Gaming Council (BGC), initiiert. Teilnehmen werden große Wettunternehmen wie bet365, William Hill, Flutter Entertainment, Sky Bet, GVC, BetFred, Betway, BetVictor, JenningsBet und Inspired Entertainment.

Michael Dugher, CEO von BGC, drückte sein Bedauern darüber aus, dass das Grand National abgesagt werden musste. Doch die virtuelle Variante des Events sei eine Möglichkeit, nicht nur eine der größten Sportveranstaltungen der Welt zu feiern, sondern auch die Helden des NHS, die an vorderster Front aktiv seien, um alle zu schützen.

Dugher äußerte sich auch zu der Spendenaktion der britischen Wettanbieter:

“Ich freue mich sehr, dass unsere Mitglieder sich auf diesem Wege entschieden haben, die nationalen Bemühungen zur Bekämpfung von Covid-19 zu unterstützen, indem sie all ihre Gewinne der NHS Charities Together spenden. Millionen von uns schließen gern eine Wette für das Grand National ab. Für viele ist es das das einzige Event des Jahres, bei dem sie eine Wette platzieren. In diesem Jahr wird der große Gewinner unser NHS sein.“

Mit NHS Charities Together wurde vereinbart, dass aus Gründen des Spielerschutzes der Einsatz für Wetten auf das Virtual Grand National auf 10 GBP pro Pferd, pro Kunde oder 10 GBP pro Each-Way-Wette begrenzt wird.