Sportwetten: UFC-Präsident Dana White verliert 1 Millionen US-Dollar bei Boxkampf

Veröffentlicht am: 20. Februar 2021, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 19. Februar 2021, 04:21 Uhr.

Den UFC-Präsidenten Dana White hat eine verlorene Sportwette 1 Millionen US-Dollar gekostet. Wie das Magazin MMA Mania [Link auf Englisch] am Freitag berichtet hat, habe White den Millionenbetrag im Jahre 2007 beim Kampf zwischen Jermain Taylor und Kelly Pavlik verloren.

Dana White
Dana White ist als Spieler bekannt. (Quelle: Dana White in 2015 by Andrius Petrucenia, licensed under CC BY-SA 2.0)

Der 51-Jährige habe bei dem Mittelgewichts-Fight auf einen Sieg von Taylor gesetzt, dem Pavlik allerdings keine Chance gelassen habe. Die Millionen habe White nur gesetzt, weil er absolut sicher gewesen sei, dass Taylor gewinnen würde.

Für White ist es nicht die erste Sportwette, die in den letzten Jahren zu einem finanziellen Verlust geführt hat. Im April 2019 hatte der UFC-Boss 10.000 US-Dollar auf den Boxkampf Errol Spence Jr. gegen Mikey Garcia gesetzt. Garcia, auf dessen Sieg White gewettet hatte, verlor das Duell über zwölf Runden nach Punkten.

White „liebt“ das Glücksspiel

Um seine Leidenschaft für Casino-Spiele und Sportwetten hat White nie einen Hehl gemacht. Im Jahre 2012 war bekannt geworden, dass der UFC-Chef alle Kämpfe im Palms Casino in Las Vegas absagen wollte, nachdem das Casino ihm weniger Kredit für das Glücksspiel zur Verfügung stellen wollte.

Medienberichten zufolge verbannte das Palms Casino White dann im Jahre 2017 von seinen Highstakes-Tischen, nachdem er beim Blackjack 2 Millionen US-Dollar gewonnen hatte. Im Interview mit ESPN Sportsbetting sagte White vergangenes Wochenende, dass er das Glücksspiel nach wie vor liebe:

 Ich [spiele] immer (…). Bei jeder Sportart, die mich interessiert. Bei jedem Spiel am Samstag, wenn ich wissen will, was die Quote ist, ob es sich um ein College- oder einen Profispiel handelt. Ich schaue immer auf die Quoten bei Kämpfen. Ich spiele zu viele Tischspiele. Ich bin entartet, wenn Sie verstehen, was ich meine. Ich bin degeneriert. Ich liebe es zu spielen.

Über die Legalisierung von Sportwetten in den USA äußerte sich White im Interview positiv. Die Wetten seien eine Sache, die Menschen liebten. Er selbst sei schon immer für die Legalisierung gewesen.