Swiss Casinos eröffnet neue Spielbank in Winterthur

Veröffentlicht am: 5. December 2021, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 3. December 2021, 05:16 Uhr.

Der Schweizer Glücksspiel-Konzern Swiss Casinos Holding AG plant die Eröffnung einer neuen Spielbank in Winterthur. Die Spielstätte soll im Winterthurer Quartier Lokstadt in der denkmalgeschützten Halle Rapide entstehen. Zudem sollen 120 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Der Standort in Schaffhausen werde indes geschlossen, teilte Swiss Casinos am Donnerstag in einer Presseerklärung mit.

Marc Baumann, Michael Künzle, Marc Pointet
Der Grundstein für das neue Casino in Winterthur wurde gelegt. (Bild: Pressefoto swisscasinos.ch)

Der Grundstein für „ein Casino, wie es die Schweiz noch nie gesehen hat“, sei bereits am 24. November von Swiss-Casinos-CEO Marc Baumann gelegt worden. Anwesend seien zudem der Stadtpräsident von Winterthur Michael Künzle und Marc Pointet, CEO von Ina Invest, der Eigentümerin der Halle, gewesen.

Die Eröffnung des neuen Casinos mit einer Spielfläche von 2.600 Quadratmetern sei für 2025 vorgesehen. Mit der Erteilung der Konzession durch den Bundesrat rechne der Konzern im Oktober 2023.

Casino Winterthur: Ein Ort der Begegnung

Bei der Gestaltung der Spielbank solle das „Wohlbefinden der Bewohnerinnen und Besucher wie auch die Energiebilanz“ miteinander in Einklang stehen, betont Swiss Casinos in seiner Pressemitteilung.

Zudem solle das historische Gebäude der gesamten Bevölkerung zugänglich bleiben. In der Durchgangshalle seien daher Food-Stände oder kleine Bars vorgesehen, die den Ort zu einem öffentlichen Begegnungsraum machten.

Künzle sehe in dem eine Bereicherung für Winterthur:

Das Casino wird die Qualität und das vielfältige Angebot des Lebensraumes Lokstadt erhöhen. Mit Swiss Casinos haben wir eine Partnerin gewinnen können, die zudem den Fokus auf die soziale, wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit legt. Werte, die sich mit unseren decken.

Casino Schaffhausen schließt seine Pforten

Zeitgleich mit der Eröffnung des Casinos in Winterthur soll die Spielbank Schaffhausen geschlossen werden. Die Angestellten des Casinos Schaffhausen sollen jedoch bei Swiss Casinos verbleiben, erklärte Baumann:

Allen 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Casino Schaffhausen werden wir eine Stelle im neuen Casino oder innerhalb unserer Gruppe anbieten. Dieser Wechsel ist für alle eine Herausforderung, aber auch eine grosse [sic!] Chance. Ich bin überzeugt, dass alle Mitarbeitenden diesen Wechsel mit gewohnt viel Engagement unterstützen und begleiten werden.

Grund für diese Entscheidung seien die Verluste in Höhe von rund 11 Mio. CHF. Der Standort habe sich in den vergangenen 18 Jahren trotz verschiedener Maßnahmen nicht rentiert und decke sich nicht mit den wirtschaftlichen Zielen des Unternehmens.