Sportwetten­anbieter PointsBet landet Marketing-Deal mit US-Eishockeyliga NHL

Veröffentlicht am: 13. Februar 2021, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 12. Februar 2021, 01:53 Uhr.

Der australische Sportwettenanbieter PointsBet und die National Hockey League (NHL) haben in dieser Woche eine Werbepartnerschaft bekanntgegeben. Im Rahmen des Deals soll PointsBet die Logos der NHL unter anderem für Marketingzwecke auf digitalen Plattformen und in sozialen Netzwerken nutzen dürfen, teilte die NHL mit.

Zwei Eishockeyspieler
Eishockey gehört zu den populärsten Sportarten in den USA. (Quelle: Pixabay)

Für PointsBet ergebe sich darüber hinaus die Möglichkeit, eigene Inhalte in den Live-Übertragungen von NHL-Spielen unterzubringen. So dürfe Werbung für den Sportwettenanbieter auf dem landesweiten Sportkanal NBC Sports übertragen werden.

Sowohl PointsBet als auch die NHL haben in den vergangenen Monaten mit hochkarätigen Marketingaktionen Schlagzeilen gemacht. Ende Januar hat PointsBet die US-Basketball Legende Shaquille O’Neal als neuen Markenbotschafter gewonnen [Link auf Englisch]. Die NHL erzielte zur selben Zeit ihren ersten Werbedeal mit dem tschechischen Sportwettenanbieter Tipsport. In der tschechischen Republik gilt Eishockey als eine der beliebtesten Sportarten.

Um den Vertrag unter Dach und Fach zu bringen, musste PointsBet allerdings tief in die Tasche greifen. Ein Vertragsdetail sei gewesen, dass der australische Konzern Aktien im Wert von rund 500.000 US-Dollar an die NHL abgeben müsse.

PointsBet will Rekordzahl an Wetten bieten

Johnny Aitken, Geschäftsführer bei PointsBet-USA, lobte in dieser Woche das Sportangebot der NHL. Im Rahmen einer Pressemitteilung erklärte Aitken:

Das On-Ice-Produkt der NHL bietet Fans fesselnde Action ohne Unterbrechung. Es ist ein Privileg, sich mit der NHL und ihrem zukunftsorientierten Team zusammenzutun und diese Aktion durch das Sportwettenprodukt von PointsBet, der schnellsten Sportwetten-App auf dem Markt, zu ergänzen.

Um bei den Sportwettenfans zu punkten und das Engagement der Eishockeyliebhaber zu steigern, so Aitken, wolle PointsBet die weltweit größte Anzahl von Wetten bieten.

Das große Angebot an Wetten und Glücksspielwerbung in der NHL wird allerdings schon jetzt von manchen Eishockey-Experten bemängelt. Der New York Post-Journalist Phil Mushnick nahm in einem Mitte Januar veröffentlichten Kommentar das Überangebot an Sportwettenwerbung während NHL-Übertragungen ins Visier.

Sportkommentatoren, die die Werbung während NHL-Spiele vortragen, seien gezwungen an einer mittlerweile legalen, aber „gefährlichen und ansteckenden“ Form des Hausierens mitzuwirken.