Premier League bereitet sich auf Fortführung der Saison vor

Veröffentlicht am: 27. April 2020, 12:06 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 27. April 2020, 12:11 Uhr.

Die britische Premier League [Seite auf Englisch] stellt Medienberichten zufolge unter dem Titel “Project Restart“ die Weichen für eine Fortsetzung der laufenden Saison. Diese war vor wenigen Wochen aufgrund der Covid-19-Pandemie unterbrochen worden und soll am 8. Juni erneut aufgenommen werden.

Premier League
Auch in der Premier League wird derzeit nicht gespielt (Bild: Premier League)

Wie die britische Zeitung Sunday Times am Wochenende berichtete, plane der Ligaverband die Wiederaufnahme des am 13. März unterbrochenen Spielbetriebs. Nun solle die Saison innerhalb von sieben Wochen bis zum 27. Juli zu Ende gespielt werden.

Neun Spieltage in sieben Wochen

Es sei geplant, die verbliebenen neun Spieltage mit ihren insgesamt 92 Partien in diesem Zeitfenster zu absolvieren, um den Clubs auf diese Weise eine ausreichende Spielpause vor dem für den 8. August geplanten Saisonstart 2020/21 zu geben.

Neben den Vereinen und Fans wartet auch die Sportwetten-Branche sehnsüchtig auf eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Seit den Anbietern durch Absage vieler Sportereignisse ein Großteil der Einnahmen weggebrochen ist, ist diese verzweifelt auf der Suche nach neuen Erlösquellen. Die ausstehenden Ligaspiele könnten erheblich dazu beitragen, die prekäre Situation der Buchmacher zu verbessern.

Allerdings müssen sich die Fans auf bedeutende Einschränkungen gefasst machen. So werde die Meisterschaft in einer Reihe von nicht genannten, “ausgewählten Stadien“ unter Ausschluss des Publikums stattfinden. Aus diesem Grund sei das Live-Erlebnis auf die TV-Übertragungen der Sender Sky und BT Sport beschränkt.

Strenge Sicherheitsmaßnahmen

Neben dem Zuschauerausschluss müsse die Liga zudem gewährleisten, dass der Schutz aller Beteiligten jederzeit gewährleistet sei. Aus diesem Grund müssten die Vereine geeignete Maßnahmen ergreifen, um beim Spielbetrieb für “sterile Bedingungen“ zu sorgen.

Darüber hinaus müsse sichergestellt sein, dass ausreichend Ressourcen zur Verfügung stünden, damit die Spieler kontinuierlich auf eine mögliche Infektion getestet werden könnten.

Wie die Sunday Times berichtet, setze auch die britische Regierung auf eine baldige Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Davon erhoffe sie sich eine positive Ablenkung für die Bevölkerung, so die Zeitung.

Es wird sich zeigen, inwieweit ManU, Liverpool und Co. mit ihren Spielen dazu beitragen können, die Stimmung im Corona-gebeutelten Land zu heben.