PokerStars, die weltweit führende Online Pokerseite, hat sich kürzlich dazu entschieden, die neuste Cash Game Innovation Unfold Poker nach einer sechswöchigen Testphase aus dem Client zu entfernen.

Unfold Poker

PokerStars entfernt Unfold Poker. (Bildquelle: pokerstars.com)

Unfold Poker gibt den Spielern die Möglichkeit, ihre abgelegten Karten wiederzubekommen und nach dem Flop erneut in die Spielrunde einzusteigen. Das war eine Neuheit, die es auf dem Online Pokermarkt noch nie zuvor gegeben hatte.

Der Gedanke dabei war, dass es für viele Spieler ein Ärgernis ist, wenn sie feststellen müssen, dass der Flop ihnen eine gute Pokerhand beschert hätte, wenn sie ihre Hand nicht abgelegt hätten.

Kritische Stimmen sagten jedoch, dass dieses neue Format keineswegs nur eine unterhaltsame neue Option sei, sondern lediglich eine weitere Möglichkeit für den auf der Isle of Man lizenzierten Poker-Giganten, seine Rakes zu erhöhen.

Es scheint, dass das neue Format auf weniger Begeisterung bei den Spielern gestoßen ist, als ursprünglich angenommen.

Severin Rasset, Direktor von Poker Innovation and Operations, sagte dazu in einer Stellungnahme:

„Nach einer eingehenden Überprüfung haben wir uns entschlossen, Unfold zu ´folden´.“

Ursprünglich soll geplant gewesen sein, Unfold bereits am 10. September aus dem Programm zu nehmen. Das Format wird aber noch einige Tage länger live bleiben. In der kommenden Woche soll es dann endgültig entfernt werden.

Der Aufstieg und Fall von Unfold Hold´em Poker

Unfold Hold´em wurde am 1. August zuerst in Dänemark online gebracht. Dort lieferte der erste Test gute Ergebnisse, so dass das Format bereits am nächsten Tag auf dem internationalen Markt eingeführt wurde; unter anderem auch in Deutschland und in Großbritannien. Auf den Markt in New Jersey schaffte es Unfold allerdings nicht.

Rasset fügte seiner Stellungnahme hinzu:

“PokerStars investiert in das Erstellen und Testen von Produkten und neuen Pokervarianten, um eine Vielzahl von Spielern zufrieden zu stellen. Auch wenn nicht jede neue Entwicklung ein Homerun ist, werden wir weiterhin versuchen, auf das Feedback der Spieler zu hören und es zu analysieren. Unser Ziel ist es, weiterhin neue Promotionen, Formate und Updates anzubieten, die die Spielererfahrung verbessern und mehr Leute zum Spiel bringen.”

Unfold ist der dritte Misserfolg nach Showtime Hold´em und Split Hold´em

Als PokerStars in einer Pressemitteilung das neue Format Unfold Hold´em ankündigte, sollte das Spiel ein dauerhaftes Angebot sein. Das wäre eine Überraschung, da die beiden Vorgänger Split Hold´em und Showdown Hold´em nur als temporäre Angebote angekündigt wurden. Einen Tag später entfernte PokerStars das Wort „dauerhaft“ aus der offiziellen Pressemitteilung.

Split Hold´em

Split Hold´em

Split Hold´em wurde im März 2018 veröffentlicht. (Bildquelle: Pokerstars.com)

Im März 2018 ging das Format Split Hold´em online. Anstatt mit einem Board wurde mit zwei Boards gespielt. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um eine Variante mit doppeltem Flop. Für den Spieler bedeutete dies eine höhere Chance, eine profitable Pokerhand zu erstellen.

Allerdings galt dies auch für alle anderen Spieler, so dass es beim Showdown zahlreiche Split Pots gab, also Pötte, die durch mehrere Spieler geteilt wurden. Nur mit guten Bluffs oder geschickter Setzstrategie konnte der Spieler es schaffen, den Gegner zu schlagen.

Showtime Hold´em

Showtime Hold´em

Showtime Hold´em ersetzte Split Hold´em im Mai 2018. (Bildquelle: pokerstarsschool.de)

Nachdem Split Hold´em Poker aus dem Programm genommen worden war, erschien im Mai 2018 das neue Format Showtime Hold´em Poker. Bei dieser Variante werden den Spielern, die noch in der Hand sind, alle bereits abgelegten Hände gezeigt.

Diese Option sollte die gegenwärtigen und auch künftigen Entscheidungen in einer Spielrunde beeinflussen. Je mehr Spieler ausstiegen, desto mehr Informationen erhielten die in der Runde verbliebenen Spieler.

Die einzige Hand, die nicht gezeigt wurde, war jene, die die Runde gewonnen hatte. Allerdings hatte der Spieler die Option, sie freiwillig nach dem Showdown zu zeigen.

Werden Fusion oder Six Plus Hold’em Unfold ersetzen?

Tom Dwan und Phil Ivey

Tom Dwan und Phil Ivey haben Short Deck Hold´em gespielt. (Bildquelle: sportskeeda.com)

Unfold Poker wird zwar aus dem Programm genommen, doch PokerStars hat bereits zwei weitere neue Varianten im Ärmel. Bei der ersten handelt es sich um Fusion Hold´em.

Es gibt zwar dazu noch keine konkreten Informationen, doch es ist möglich, dass es sich um eine Art Mixed Game handelt, bei dem zwei verschiedene Varianten oder Formate kombiniert werden.

Ein weiteres Spiel, das an die Stelle von Unfold platziert werden könnte, ist Six Plus Hold´em. Diese Variante ist auch als Short Deck Poker bekannt und basiert auf dem traditionellen Texas Hold´em Spiel. Der Unterschied besteht darin, dass die Karten von 2 bis 5 aus dem Deck entfernt werden.

Six Plus Hold´em kommt ursprünglich aus dem asiatischen Raum, gewinnt aber auf dem europäischen Markt immer mehr an Bedeutung. Grund dafür könnten kürzlich veranstaltete High Roller Events sein, an denen unter anderem Phil Ivey und Tom Dwan teilgenommen und mit ihren Streams für Aufmerksamkeit gesorgt haben.

Im iPoker Netzwerk kann Short Deck Hold´em bereits gespielt werden. Es ist davon auszugehen, dass auch die großen Anbieter 888 und PokerStars folgen werden.