Poker-Legende Doyle Brunson lobt Daniel Negreanu als Vorbild

Veröffentlicht am: 14. Mai 2021, 11:40 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 14. Mai 2021, 05:38 Uhr.

Das US-amerikanische Poker-Urgestein Doyle Brunson (87) hat am Mittwoch in einem Twitter-Post die Spielweise von Poker-Pro Daniel Negreanu (46) gelobt. Der Kanadier sei der einzige Spieler, der ihn jemals dazu veranlasst habe, seine Taktik zu ändern.

Daniel Negreanu Doyle Brunson
Doyle Brunson lobt die Spielweise von Daniel Negreanu. (Bild: flickr.com, beruhmte-zitate.de, uihere.com, casino.org)

Für Daniel „RealKidPoker“ Negreanu sowie für jeden anderen Spieler dürfte dies eine große Auszeichnung sein, wenn sie von Doyle „Dolly“ Brunson kommt. So heißt es in dem Post:

Das einzige Mal, dass ich jemals versucht habe, die Art und Weise, wie ich Poker spiele, zu ändern, war, als @RealKidPoker viele Turniere mit der „Small Ball“ Spielweise gewonnen hat. Ich habe immer große Pots gespielt und mich auf mein Bauchgefühl verlassen, weshalb ich nicht lange durchgehalten habe. Aber für Daniel hat es sich mit Sicherheit bezahlt gemacht.

Vor rund 15 Jahren revolutionierte Daniel Negreanu mit seiner Small-Ball-Taktik das Turnierspiel. Small Ball ist ein aggressiver Spielstil, bei dem das Risiko jedoch so niedrig wie möglich gehalten wird.

In diesem Video [Video auf Englisch] erklärt Negreanu diese Taktik:

Small-Ball-Spieler sind in so viele Pots wie möglich involviert, spielen eine größere Hand-Range und spielen diese auch aggressiver. Allerdings sind die Raises eher niedrig, so dass nicht die Gefahr besteht, einen großen Teil des Stacks zu verlieren.

Die Small-Ball-Taktik funktioniert am besten in den frühen Phasen eines Turniers, wenn die Blinds noch niedrig sind. Auf diese Weise ist es möglich, schnell den Stack aufzubauen, um für die späteren Turnierphasen genügend Chips zur Verfügung zu haben.

Herbe Niederlagen für Negreanu

Doch trotz des positiven Feedbacks seitens der texanischen Poker-Legende scheint es derzeit für Negreanu nicht allzu gut zu laufen. Erst im Februar dieses Jahres musste er eine bittere Niederlage bei der Heads-up-Challenge gegen seinen Rivalen Doug Polk hinnehmen. Nach 25.000 gespielten Händen verzeichnete Polk einen Gesamtgewinn von 1,2 Mio. USD.

Derzeit läuft das PokerGO High Stakes Duell, bei dem Negreanus Gegner Phil Hellmuth in den ersten beiden Runden die Oberhand behielt. 150.000 USD hat der Kanadier bis jetzt verloren [Seite auf Englisch].

Nach Runde II erklärte Negreanu:

Ich kann diesen Mann nicht besiegen.

In der dritten Runde werden beide Spieler mit je 200.000 USD antreten. Die genauen Details zum Spieltag werden noch bekanntgegeben. Die Pokerwelt erwartet das Duell bereits mit Spannung. Wird sich Negreanu dieses Mal gegen Hellmuth behaupten können?