Poker Hall of Fame 2021: Zehn Finalisten nominiert

Veröffentlicht am: 21. Oktober 2021, 02:08 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 21. Oktober 2021, 02:10 Uhr.

Die World Series of Poker [Seite auf Englisch] hat nach einem zweiwöchigen öffentlichen Nominierungsprozess diese Woche die zehn Finalisten für die Poker Hall of Fame (PHOF) 2021 angekündigt. Der Sieger soll nächsten Monat bekanntgegeben werden.

PHOF 2021, Menschen
Die Finalisten der Poker Hall of Fame 2921 wurden angekündigt. (Bild: wsop.com, casino.org)

Die feierliche Aufnahmezeremonie sei für den 17. November geplant, zusammen mit dem Final Table des Main Events der WSOP 2021. Zudem soll ein Hall of Fame Bounty-Turnier im Rio Hotel & Casino in Las Vegas veranstaltet werden.

Weiter heißt es in der Pressemitteilung:

Alle lebenden Poker Hall of Fame-Mitglieder sind eingeladen, kostenlos am $1.979 No-Limit Hold’em-Turnier mit dem Buy-in zu Ehren des Gründungsjahres der Hall of Fame teilzunehmen. Dieses Event steht allen Spielern offen. Jeder teilnehmende Hall of Famer erhält ein Bounty, das dem Jahr entspricht, in dem er in den exklusivsten Club des Pokers aufgenommen wurde. Der Neuzugang für 2021 wird während der Veranstaltung bekannt gegeben.

Die Aufnahme in die Poker Hall of Fame

Die meisten der Finalisten standen bereits in den Vorjahren auf der Liste. Neu sind der amerikanische Profi Michael „The Grinder“ Mizrachi, GGPoker-Markenbotschafter Bertrand „ElkY“ Grospelier aus Frankreich und der im Juli überraschend verstorbene US-amerikanische Poker Pro Layne Flack.

Die 32 noch lebenden Mitgliedern der PHOF werden nun entscheiden, wer aufgenommen werden soll. Dabei müssen mehrere Aspekte berücksichtigt werden. So muss der Anwärter über einen längeren Zeitraum hinweg um hohe Einsätze gegen Spitzenspieler angetreten sein und sich den Respekt der Community verdient haben.

Die zehn Nominierten für die PHOF 2021

  • Eli Elezra
  • Antonio Esfandiari
  • Chris Ferguson
  • Layne Flack
  • Ted Forrest
  • Bertrand ”ElkY” Grospellier
  • Mike Matusow
  • Michael Mizrachi
  • Matt Savage
  • Isai Scheinberg

Weiterhin muss der künftige Poker Hall of Famer zum Zeitpunkt der Nominierung mindestens 40 Jahre alt sein. Personen, die nicht aktiv spielen, müssen auf andere Art und Weise zum Erfolg und Wachstum des Pokerspiels beigetragen haben. Dies trifft auf den Executive Tour Director der World Poker Tour Matt Savage und PokerStars-Mitbegründer Isai Scheinberg zu.

Wie im letzten Jahr soll auch 2021 nur eine Person in die PHOF aufgenommen werden. Von 2004 bis 2019 wurden je zwei Finalisten eingegliedert, die sich durch besondere Leistungen ausgezeichnet haben.