Casino-Metropole Las Vegas: Schneller zurück zur Normalität als gedacht

Veröffentlicht am: 28. Mai 2021, 01:29 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 28. Mai 2021, 01:29 Uhr.

Die Glücksspielmetropole Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada scheint sich wirtschaftlich schneller zu erholen, als vorab prognostiziert wurde. Branchen-Experten und Führungskräfte von Hotels und Casinos gäben sich positiv in Bezug auf die Zukunft, berichtete das Las Vegas Review-Journal [Seite auf Englisch] am Donnerstag.

Las Vegas Welcome Sign, Menschen, Party, Freude
In Las Vegas herrscht wieder ausgelassene Party-Stimmung. (Bild: striptrips.com)

Hotellerie und Glücksspiel, die wirtschaftlichen Treiber, seien im Aufschwung. Die Stimmung sei deutlich anders als einige Monate zuvor. Die Stadt sei belebt und am vergangenen Sonntag sei sogar das erste Playoff-Spiel der Golden Knights mit vollem Stadion ausgetragen worden.

Auch die Freemont Street in Downtown Las Vegas sei belebt. Ein Konzert, das letzte Woche im Downtown Las Vegas Events Center stattgefunden habe, habe Tausende angezogen. Bars und Restaurants seien ebenfalls gut gefüllt.

Der CEO und Präsident von MGM Resorts International, Bill Hornbuckle, erklärte:

Es war großartig zu sehen, wie Las Vegas wieder zum Leben erwacht und zu dem pulsierenden Reiseziel wird, das wir alle kennen und lieben. Unsere Bruttobuchungen im März waren einer der besten Monate in der Unternehmensgeschichte, was eindeutig auf der aufgestauten Freizeit- und Casino-Nachfrage beruhte.

Hotels und Fluggesellschaften verzeichnen höhere Nachfrage

Genaue Daten lägen laut dem Nachrichtenmagazin nicht vor, um zu beurteilen, wie sich der Tourismus seit April entwickelt habe. Doch es sei ein klarer Trend erkennbar. So seien 2,23 Millionen Gäste nach Las Vegas gereist. Die Casinos in Nevada hätten einen Gewinn von 1 Mrd. USD generiert. Dies sei der beste Monat für den Bundesstaat seit acht Jahren.

Wirtschaftliche Erholung macht sich am Flughafen bemerkbar

Die steigende Nachfrage mache sich auch am McCarran-Flughafen bemerkbar. Im Vergleich zum Vormonat werde ein stetiger Anstieg des Passagierverkehrs verzeichnet. Laut dem Sprecher des Airports, Joe Rajchel, habe die Anzahl an Passagieren im April knapp drei Millionen betragen, berichtete News3LV am Donnerstag.

Ähnliche Nachrichten kommen aus der Hotellerie. MGM Resorts habe im März eine Zimmerauslastung von 62 % gemeldet. Die Auslastung sei im April noch weiter gestiegen, sagte Finanzvorstand Jonathan Halkyard. Ende April seien 73 % der Zimmer belegt gewesen.

Rob Goldstein, Chairman und CEO von Las Vegas Sands Corp., teilte mit, dass die Auslastung der Hotels im April 84 % erreicht habe. Die Wochenendzimmer in Las Vegas seien bereits „auf absehbare Zeit ausgebucht“, erklärte Anthony Carano, Chief Operating Officer von Caesars Entertainment.

Die Impfkampagnen und die Rücknahme der Restriktionen hätten dazu beigetragen, dass das Vertrauen der Reisenden wiederhergestellt worden sei, kommentierte Virginia Valentine, Vorsitzende der Nevada Resort Association.

Die Betreiber der Hotels und Casinos hätten enorme Anstrengungen unternommen, um ihre Angestellten zu impfen und den Besuchern Sicherheit zu bieten. Dies mache sich nun bemerkbar.