Land Brandenburg Lotto GmbH präsentiert starke Zahlen für 2020

Veröffentlicht am: 30. Januar 2021, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 29. Januar 2021, 02:22 Uhr.

Der Lotterie-Veranstalter Land Brandenburg Lotto GmbH (LBL) hat am Freitag seine Bilanz für das Corona-Jahr 2020 veröffentlicht. Im Vergleich zum Jahr 2019 seien die Spieleinsätze in Brandenburg um 11 % gestiegen und beliefen sich auf rund 213 Millionen Euro.

Lottoschein und Stift
Brandenburger haben beim Lotto mehr Geld eingesetzt. (Quelle: pxhere)

Das Unternehmen habe sein Vorjahresergebnis damit um 21 Millionen Euro übertroffen. Die LBL habe die höchsten Spieleinsätze seit 10 Jahren verzeichnet. Statistisch betrachtet habe jeder Brandenburger im Schnitt 1,59 Euro pro Woche für Spiele der LBL ausgegeben.

LOTTO 6aus49 boomt

Favorit der Lotto-Kunden sei 2020 das LOTTO 6aus49 gewesen. Die Lotterie habe im vergangenen Jahr 25-mal Jackpots in Höhe von jeweils mehr als 20 Millionen Euro geboten. Noch im Jahre 2019 habe es nur 15 Ziehungen mit einem Hauptpreis über 20 Millionen Euro gegeben. Fünf Spielerinnen und Spieler hätten sich 2020 über Millionengewinne freuen dürfen.

Zu den Gründen für die Popularität des LOTTO 6aus49 erklärte Lotto-Geschäftsführerin Anja Bohms:

Die Jackpotphasen und die LOTTO-Änderung im September 2020 mit Preisanpassung beeinflussten die Spieleinsätze beim LOTTO 6aus49 positiv. Eine Verbesserung des Gewinnplans sowie die dafür erforderliche moderate Erhöhung der Spieleinsätze führten bundesweit zu höheren Einsätzen und damit auch zu einem schnelleren Anwachsen des LOTTO-Jackpots in der ersten Gewinnklasse.

Brandenburger spielen im Geschäft

Laut der LBL seien 77 % der Spieleinsätze in Lottogeschäften getätigt worden. Allein dort habe die Firma 163,8 Millionen Euro umgesetzt – 5 % mehr als noch im Vorjahr. Nur wenige Partner der Lotterie-Gesellschaft hätten aufgrund von Corona-Lockdowns ihre Geschäfte in Brandenburg schließen müssen.

Insgesamt gebe es laut LBL in Brandenburg derzeit 665 Lottoshops, in denen 3.200 Mitarbeiter beschäftigt seien.

Trotzdem der guten Zahlen der Annahmestellen sei auch im Internet mehr Geld mit den Lotto-Produkten umgesetzt worden. Mit 13,2 Millionen Euro seien die Spieleinsätze in dem Bereich 40 % höher als im Vorjahr gewesen.

Von den gestiegenen Spieleinsätzen habe im Jahre 2020 vor allem das Land profitiert. 78,2 Millionen Euro an Steuern und Abgaben seien geflossen. Mit dem Geld fördere Brandenburg unter anderem „gemeinnützige, soziale, kulturelle oder sportliche Projekte.“