Las Vegas-Reisende knackt 870.000-Jackpot am Flughafen

Veröffentlicht am: 22. Juli 2020, 12:40 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 22. Juli 2020, 02:06 Uhr.

Eine Reisende hat an einem Spielautomaten am McCarran International Airport in Las Vegas den Jackpot geknackt und rund 870.000 USD gewonnen. Wie das Las Vegas Review Journal berichtet [Seite auf Englisch], habe sie den Betrag nach ihrer Landung am vergangenen Freitag gewonnen.

Spielautomaten am McCarran International Airport
In der Glücksspiel-Metropole Las Vegas werden die Fluggäste gleich am Flughafen von Spielautomaten empfangen. (Flickr: „electric blue” by anokarina, licensed under CC BY-SA 2.0)

5 USD Einsatz

Die glückliche Gewinnerin Kaoru H. aus Torrance in Kalifornien habe sich nach ihrer Ankunft am Flughafen dazu entschlossen, eine Runde am Spielautomaten zu spielen. Sie habe 5 USD an einem Wheel of Fortune 4D-Automaten in der Wartehalle C des Flughafens investiert – und gewonnen.

Der progressive Jackpot, den die Reisende mit nach Hause nehmen konnte, belief sich auf insgesamt 873.511 USD (rund 757.590 Euro). Der höchste Jackpot, der je am McCarran International Airport gewonnen worden sei, habe sich im Jahr 2005 auf 3.961.585,14 USD (rund 3,4 Millionen Euro) belaufen.

Erst am Sonntag habe sich eine Touristin über einen 14.000 USD-Jackpot freuen können. Im Januar hatte ein Reisender 12.000 USD gewonnen.

Der McCarran International Airport verfüge über 1.500 Spielautomaten. Die Gewinne würden zwischen dem Betreiber der Automaten und Inhaber des South Point Hotel Casinos, Michael Gaughan, und dem Flughafenbetreiber aufgeteilt.

Fluggastzahlen ins Bodenlose gesunken

Die Corona-Krise habe dem Flughafen zuletzt stark zugesetzt. Im März sei die Zahl der Fluggäste um 53,1 % gesunken, im April um 96,4 % und im Mai um 91,5 %. Seit Januar habe der Flughafen 10,1 Millionen Fluggäste weniger gezählt als im Vorjahreszeitraum, so der Betreiber.

Weitere wirtschaftliche Einbrüche habe der Flugverkehr erlitten, nachdem der Gouverneur des US-Bundesstaates Nevada am 18. März die Schließung aller Casinos in der Stadt angewiesen hatte.

Der CEO der Flughafengesellschaft Delta, Ed Bastian, kommentierte die Situation:

Die Wahrheit ist, dass unsere Erholung davon bestimmt wird, ob sich unsere Kunden sowohl körperlich als auch finanziell sicher fühlen.

Der Flughafen habe aus diesem Grund umfassende Sicherheits- und Hygienemaßnahmen umgesetzt, so eine Sprecherin. Neben Abstandsregeln und verstärkten Desinfektionsmaßnahmen seien unter anderem Automaten zum Erwerb von Schutzmasken aufgestellt worden.

Es bleibt nun abzuwarten, wie sich die Pandemie entwickeln wird, und ob die Anfang Juni wiedereröffneten Casinos der Stadt und auch der Flughafen bald wieder mehr Gäste zählen können.