E-Sport-Wetten in Österreich: Greentube übernimmt Plattform HERO

Veröffentlicht am: 9. Februar 2021, 02:08 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 9. Februar 2021, 02:08 Uhr.

Der österreichische iGaming-Entwickler Greentube hat die E-Sport-Wettplattform HERO übernommen. Mit dem Vorstoß wolle die Novomatic-Tochter ins E-Sport-Geschäft einsteigen, heißt es in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung.

E-Sportler bei einem Turnier
Wettbewerbsmäßiger E-Sport wird zum Wettgeschäft. (Quelle: Pixabay)

Wie Greentube ist auch HERO in Österreich angesiedelt. Das Wiener Start-up hat in den vergangenen Jahren daran gearbeitet, E-Sport-Wetten mit Blockchain-Technologie auf der Plattform Herosphere.gg zu verbinden. User sollen über die Seite eigene E-Sport-Wettbewerbe kreieren und auf die Ergebnisse wetten dürfen. Das Ziel ist, ohne den Buchmacher als Mittelsmann bei E-Sport-Events auszukommen.

Wettplattformen für E-Sport, die es Nutzern ermöglichen, ohne Buchmacher untereinander zu wetten, machen derzeit im deutschsprachigen Raum Schlagzeilen. Erst Ende Januar hatte das Berliner Start-up Gaming Stars sein Angebot für E-Sport-Wetten gelauncht. User sollen auf der Webseite „die beliebtesten Videospiele der Welt gegeneinander um echtes Geld spielen“ können. Zum Geschäftsmodell gehört, dass Gaming Stars für jeden veranstalteten Wettbewerb eine Gebühr zwischen 1 und 25 Euro von seinen Nutzern verlangt.

Greentube will dem Trend folgen

Auf das Potenzial des innovativen Wettgeschäfts wies Greentube-CFO Michael Bauer hin. Er sagte im Rahmen der Übernahme von HERO:

Wir bei Greentube wollen eine führende Position bei der Übernahme neuer Trends und Technologien einnehmen. Mit den einzigartigen Produkten von HERO haben wir ein innovatives und aufregendes Geschäft erworben, mit dem wir Neuland betreten können. Der E-Sport- und Blockchain-Bereich bietet dem Spielesektor viele Möglichkeiten und wird uns als Unternehmen neue Türen öffnen. Wir freuen uns, gemeinsam mit HERO die Möglichkeiten zu erkunden, die vor uns liegen.

HERO-CEO Paul Polterauer erklärte, dass man beabsichtige, die „Natur von Online-Wetten“ zu verändern. Absicht von HERO sei es, Innovationen und neue Technologien in den Sektor zu bringen. Ändern sollte sich vor allem das Konzept, dass das „Haus immer gewinne.“

Dass Greentube bei HERO einsteige, sei Beweis für die harte Arbeit, die das Unternehmen in die Entwicklung seiner Produkte gesteckt habe.