Virtuelle Greifautomaten: Google startet Pilotprojekt in Japan

Veröffentlicht am: 11. April 2022, 01:20 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 11. April 2022, 03:42 Uhr.

Google scheint eine neue Glücksspiel-Kategorie für seinen Play Store zu planen. Wie das Unternehmen aktuell auf seinen Hilfe-Seiten mitteilt, starte es in Japan im Juli ein Pilotprojekt für den Vertrieb von Online-Greifautomaten-Spielen.

Kuscheltiere in Greifautomaten
Greifautomaten können in Japan bald per App aus dem Google Play Store bespielt werden. (Bild: Flickr/Jens Kronen; CC BY-NC-ND 2.0)

Bei den Online-Greifautomaten-Spielen handele es sich im Grunde um die herkömmlichen Arcade-Spiele, die in entsprechenden Spielhallen zu finden seien. Jedoch würden die mechanischen Greifer nicht vor Ort gesteuert, sondern über die Online-Steuerung der App.

Im deutschen App-Store finden sich unter der Kategorie „Arcade“ einige Spiele, bei denen der Spieler reale Greifautomaten steuert. Dabei wird auf dem Display eine Kamera gezeigt, die die Steuerung ermöglicht und teilweise verschiedene Perspektiven bietet. Sollte der Spieler einen Gewinn erzielen, würde dieser nach Angaben der Anbieter dem Spieler per Post zugesandt.

In Deutschland wird immer wieder darüber diskutiert, ob es sich bei den Greifautomaten um Glücksspiel handelt. So entschied beispielsweise das Amtsgericht Cottbus im Jahr 2007, dass ein Plüschtier-Greifautomat ein genehmigungspflichtiges Spielgerät sei.

Ziel des vom 11. Juli 2022 bis zum 11. Juli 2023 geplanten Pilotprojektes sei es laut Google, die Spiele für Nutzer „möglichst sicher und unterhaltsam zu gestalten“ und Entwicklern den Vertrieb der Apps in Japan zu ermöglichen.

Kulanz bei Einhaltung der Glücksspiel-Richtlinien angekündigt

Die Richtlinien zu Glücksspielen setze Google für Entwickler bis zum Startdatum des Pilotprojektes aus. Der Konzern erklärte hierzu:

Damit Entwickler von Online-Greifautomaten-Apps, die derzeit auf Google Play verfügbar sind, genügend Zeit haben, sich für dieses Pilotprojekt zu bewerben und mit einem von Google anerkannten Partner zusammenzuarbeiten, gewähren wir einen dreimonatigen Kulanzzeitraum für die Durchsetzung der Richtlinie zu Glücksspielen, Spielen und Wettbewerben, bei denen um echtes Geld gespielt wird […].

Als sogenannten „Play Industry Partner“ erkenne Google derzeit den japanischen Verband für Online-Greifautomaten-Spiele, die Japan Online Crane Game Industrialist Associacion (JOCA), an.

Neben Entwicklern fordere Google auch potenzielle „Play Industry Partner“ auf, sich für das Pilotprojekt zu bewerben und bei der Erstellung von Richtlinien zur Nutzersicherheit aktiv zu werden.

Ob nach Abschluss des Pilotprojektes in Japan derartige Pläne auch für andere Länder vorgesehen sind, gab das Unternehmen nicht bekannt. Japan dürfte aufgrund der hohen Beliebtheit der Greifautomaten in dem Land allerdings zu den attraktivsten Märkten für diese Spielekategorie gelten.