Gauselmann: Expansion schafft 300 neue Arbeitsplätze in Espelkamp

Veröffentlicht am: 30. March 2022, 11:58 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 30. March 2022, 11:58 Uhr.

Der deutsche Glücksspiel-Konzern Gauselmann Gruppe hat am Dienstag sein neues Bürogebäude an seiner Hauptzentrale im ostwestfälischen Espelkamp eingeweiht. Wie das Westfalen-Blatt berichtet, habe Gauselmann 14,5 Mio. Euro in das neue Firmengebäude investiert. Die Expansion schaffe vor Ort zudem rund 300 neue Arbeitsplätze.

Gauselmann Geschäftsführer Paul Gauselmann
Geschäftsführer Paul Gauselmann weihte das neue Gebäude am Dienstag ein (Bild: Presseportal/Marco Urban)

Das „Gebäude F“ sei laut Firmenchef Paul Gauselmann das „größte privatwirtschaftlich errichtete Bürogebäude der Region“. Der Bau habe insgesamt knapp zwei Jahre gedauert. Damit verfüge der Konzern nun über insgesamt zehn Strukturen in der Merkur-Allee, womit die „Straße nun voll“ sei.

Insgesamt habe die Gauselmann Gruppe in Deutschland 150 Immobilien, die weitgehend abbezahlt seien. Auch das neue Gebäude in Espelkamp sei diesbezüglich „gut durch die Thematik gekommen“. Paul Gauselmann habe sich zur feierlichen Eröffnung des jüngsten Gebäudes stolz gezeigt:

Ich hätte vor 53 Jahren nicht für möglich gehalten, was dabei herauskommt. Besser hätte man es nicht machen können.

Den Auftrag für den Bau habe das Bauunternehmen Kögel Bau aus Bad Oeynhausen erhalten. Wie Gauselmann erklärt, habe die Zusammenarbeit hervorragend funktioniert. Mit dem Endergebnis sei der Geschäftsführer daher überaus zufrieden.

Das Gebäude verfüge über durchgehende Balkone in Richtung Innenhof und sei insgesamt mit viel Grün bepflanzt. Das Ziel des Designs sei vor allem, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen und in einer angenehmen Atmosphäre arbeiten könnten. Darüber hinaus sei das neue Bürogebäude „weitgehend energieautark“, betont Gauselmann.

Großes Interesse aus Politik und Wirtschaft

In der Region habe die gestrige Eröffnungsfeier für großes Interesse gesorgt. Das Ehepaar Gauselmann habe mehrere Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung begrüßen dürfen. Darunter hätten sich auch die Bundestagsabgeordneten Oliver Vogt (CDU) und Achim Post (SPD) befunden.

Ebenfalls anwesend gewesen sei Espelkampfs Bürgermeister Dr. Henning Vieker. Dessen Vater und vormaliger Bürgermeister Heinrich Vieker habe sich vor rund zwei Jahren am ersten Spatenstich beteiligt.

Besonders interessant für die Regional-Politik und Wirtschaft sei jedoch, dass das neue Gebäude rund 300 neue Arbeitsplätze in den Bereichen Immobilien, Personal und IT schaffe. Insgesamt beschäftige Gauselmann damit weltweit heute 15.000 Mitarbeiter.