UK Gambling Commission prüft Einschränkungen bei Online-Spielautomaten

Veröffentlicht am: 11. Juli 2020, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 10. Juli 2020, 12:35 Uhr.

In Großbritannien könnte das Online-Glücksspiel vor weiteren Einschränkungen stehen. Die UK Gambling Commission (UKGC) hat am Donnerstag angekündigt [Seite auf Englisch], Online-Spielautomaten in Bezug auf den Spielerschutz genauer prüfen zu wollen.

Online-Spielautomat
Die Autoplay-Funktion der Spielautomaten sorgt für viel Kritik (Bild: YouTube)

Hintergrund für die Untersuchung sei, dass die Online-Slots zu den umsatzstärksten Systemen im Online-Glücksspiel zählten, obwohl nur ein vergleichsweise geringer Teil der Briten an diesen Automaten spiele.

Quick Spin und Autoplay im Fokus

Bei der Untersuchung werde es insbesondere um die Maßnahmen gehen, mit denen Spieleentwickler und -anbieter die Kunden zum Glücksspiel animierten. Es sei der Kommission bekannt, dass der Erfolg der Slots von deren Eigenschaft abhänge, die Spieler möglich lange an den Geräten zu halten.

Die UKGC betonte:

Wir wissen auch, dass die Geschwindigkeit des Spiels, die Häufigkeit der Wettmöglichkeiten (…) die Sucht und das Schadensrisiko erhöhen können.

So würden die Runden in sehr kurzen Abständen aufeinander folgen, sodass Spieler in kürzester Zeit auch bei geringen Einsätzen hohe Summen verlieren könnten. Aus diesem Grund werde die „Quick Spin“-Funktion näher untersucht. Die hohe Frequenz werde den Spielern durch das bei den meisten Spielautomaten verfügbare Autoplay darüber hinaus zusätzlich ermöglicht.

Diese umstrittene Funktion sorgt dafür, dass Spieler nach Beendigung eines Spiels die nächste Runde nicht erneut manuell starten müssen. Stattdessen erfolgt der Neustart umgehend automatisch. Die UKGC sehe die Gefahr, dass die Verluste für Spieler damit vorprogrammiert seien.

Glücksspiel ist in Großbritannien ein milliardenschwerer Markt. So lagen die Bruttoerträge der Branche im vergangenen Jahr bei 14,3 Mrd. GBP, an denen Lotterien mit 4,8 Mrd. GBP den größten Anteil besaßen. Dahinter folgen mit 3,2 Mrd. GBP Online-Casinos, zu deren populärsten Angeboten Online-Slots zählen. Wie bedeutend der Sektor für die Wirtschaft ist, zeigt sich an den Beschäftigungszahlen. Nach Angaben der UKGC arbeiteten im vergangenen Jahr über 98.000 Menschen in der Glücksspielindustrie.

Um sich ein umfassendes Bild über die tatsächlichen Auswirkungen des beschleunigten Spiels zu verschaffen, rief die UKGC Spieler auf, sich an einer Umfrage zum Thema zu beteiligen.

Teilnehmer haben nun bis zum 3. September Zeit, der Kommission ihre Erfahrungen mit den Online-Slots mitzuteilen. Das Ergebnis der Umfrage werde in die Entscheidung über eine etwaige Einschränkung von Autoplay und Quick Spins einfließen, so die Kommission.