Die Formel 1 kehrt erneut nach Las Vegas zurück

Veröffentlicht am: 31. March 2022, 12:18 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 31. March 2022, 01:03 Uhr.

Weltweit steht Las Vegas für Casinos und Glücksspiel. Doch die Stadt wird auch im Sportbereich immer aktiver. Nach der Wiederansiedlung des Football-Teams Las Vegas Raiders im Jahr 2020 wird die Wüstenmetropole künftig auch wieder im Rennkalender der Formel 1 auftauchen. Dies gab der Rennsportverband FIA am Mittwochabend bekannt [Seite auf Englisch].

Formel-1-Rennwagen Las Vegas Wynn
Die Formel 1 kommt auf den Las Vegas Strip (Bild: formula1.com)

Demnach solle es ab der kommenden Saison erneut Rennsport der Extraklasse in Las Vegas geben. Nach Miami und Austin sei dies der dritte Grand Prix, der in den USA ausgetragen werde.

Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali erklärte bei der Vorstellung:

Es gibt keinen besseren Ort für die Formel 1 als die globale Hauptstadt der Unterhaltung, und wir können es kaum erwarten, nächstes Jahr hier zu sein.

Dies sei „ein unglaublicher Moment für die Formel 1“. Das Rennen zeige die große Anziehungskraft und das Wachstum, die der Sport in den USA erlebe. Zugleich dankte Domenicali unter anderem Nevadas Gouverneur Steve Sisolak für seinen Einsatz für die Formel 1.

Nachtrennen für spektakuläre Bilder

Geplant sei das Rennen im November. Dieses werde als Nachtrennen unter anderem auf einem Teilstück des weltberühmten Strips ausgetragen. Angesichts der hell erstrahlenden Casinos dürften sich Fans demnach auf spektakuläre Bilder freuen. Im Unterschied zum traditionellen Rennen am Sonntag soll der Las Vegas GP an einem Samstag ausgetragen werden.

Auch abseits der großen Sportveranstaltungen laufen die Geschäfte in Las Vegas gerade prächtig. Am Mittwoch wurde bekannt, dass Casinos und andere Glücksspiel-Anbieter in Nevada im Februar erneut Einnahmen in Höhe von über 1 Mrd. USD erwirtschaften konnten. Damit sei die Milliardengrenze zum 12. Mal in Folge überschritten worden. Auch die Touristen strömten demzufolge wieder verstärkt nach Las Vegas. Im Vergleich zum Vorjahresmonat vermeldete die Tourismusbehörde der Stadt einen Zuwachs um satte 70 %.

Mit dem angekündigten Nachtrennen kehrt die Formel 1 zurück nach Sin City, wo sie bereits in der Vergangenheit zweimal zu Gast war. Die damals auch Caesars Palace Grand Prix genannten Rennen fanden 1981 und 1982 an einer für die Stadt wenig ruhmreichen Stelle statt.

Bei den auf dem Parkplatz des Caesars Casinos ausgetragenen Wettkämpfen siegten die Formel-1-Piloten Alan Jones und Michele Alboreto. Wenn die Rennserie im kommenden Jahr nach Las Vegas zurückkehrt, wird ihr auf dem hell erleuchteten Strip sicher ein würdevollerer Empfang bereitet.